Ein Entrüstungsthread

Somprit

Re: Ein Entrüstungsthread

Beitrag von Somprit »

...ich denke, diese Entrüstung, welche zurzeit die Medien durchzieht, passt so richtig hier hin... :biggrin:

Wer hat sie in der TV-Berichtserstattung über die d(t)ollen Songkran-Feiertage, den Tagen, wo Lust & Alkohol in Strömen fließt, nicht gesehen... die sehr jungen „duchgeknallt“ tanzenden Mädchen in Bangkok-Silom-Rd.

Haben sie doch mit ihren kaum vorhandenen Brustgewächse nun die ganze Nation zu einem Aufschrei der Empörung gebracht :denk: , selbst mein mir angetrauter Engel stellte sich diesmal völlig gegen mich, schloss sich dem Aufschrei der verlogenen Moral-Apostel, der Stimme des Volkes an....

Gerade in Fragen der Moral, sollte man(n)/Frau sich doch mal wirklich an der Nase fassen...nur um kurz die vorhandene-nicht-vorhandene Prostitution mal hervorzuheben.... verlogener geht es doch nicht mehr :Shy:

.... wenn man(n) dabei die noch allgegenwärtige Korruption mit einbezieht... nun ja, Moral ist stets ein wankelmütiger Standpunkt, welcher von vielen Faktoren abhängig ist.

Als ob das Land keine andere Probleme hätte, zerrte man(n) diese jungen Dinger zu einem Kanossa-Gang, zur öffentlichen Entschuldigung für ihr - die Nation erschütterndes - schamloses Tanzen in ausgelassener Stimmung mit gerade mal an-sprießenden Brustknospen...
Bild

Selbst als ich dieses Bild

Bild
meinem Engel präsentierte, war er nicht zu bewegen, auch nur ansatzweise unseren Streitpunkt „verlogene Moral“ zu diskutieren .... ließ mich im gerade niedergehenden Regen stehen.... :cry:
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Ein Entrüstungsthread

Beitrag von expat »

Somprit hat geschrieben:. .... ließ mich im gerade niedergehenden Regen stehen.... :cry:
In Pattaya geht auch gerade ein Unwetter nieder, dass man wohl geneigt ist zu vermuten,
dass Buddha selbst nun diesen Blödsinn mit dem Wasser ad absurdum führen will.

Und sich mit einer Thai über Doppelmoral zu unterhalten ist natürlich sinnlos. Thailand, dein
Name ist Doppelmoral. Nimm ihnen das, und sie stehen auf verlorenem Posten. Sie haben
es ja nie gelernt, Werte um ihrer selbst willen zu schätzen aus eigener Kompetenz. Alles ist
aufgepfropft und fremdbestimmt. Selbst die gute Tat wird nicht um ihrer selbst willen getan,
sondern um Verdienste zu erwerben. Immerhin kein unmenschliches System und gut mit
zurecht zu kommen, wenn man nicht versucht, dagegen anzugehen.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Somprit

Re: Ein Entrüstungsthread

Beitrag von Somprit »

...tja, Sitte & Moral... was meinte dazu diese Politologin Chalidaporn S. von der Thammasat Universität in Bangkok …

"... Die Professorin hat nämlich nachgewiesen, dass das alte Siam keineswegs puritanisch war. Die gesellschaftliche Einstellung habe sich erst Ende des 19./Anfang des 20. Jahrhunderts verändert, als der Adel und die gesellschaftliche Elite begonnen hätten, viktorianische westliche Moralvorstellungen zu importieren. »In den alten Tagen empfanden die Siamesen Sex nicht als etwas Schmutziges, sondern als eine ganz natürliche Sache in einer säkularen Welt«

Auch Sex vor der Ehe war nicht verpönt. »Wir haben keinen Grund zu glauben, dass die Jungfräulichkeit eine Bedeutung besaß….
Aber die Wissenschaftlerin warnt auch vor der falschen Annahme, das alte Siam sei ein Sodom und Gomorrha gewesen

»Es gab feste Regeln«, betont sie. Im Wertesystem der Siamesen waren, wie in anderen Gesellschaften auch, klassenübergreifend Vergewaltigung und Inzest die großen Tabus.
Auch sei es nicht üblich gewesen, sich leichtfertig auf vorehelichen Sex einzulassen. Hart waren allerdings die Regeln für die Damen der herrschenden Klassen. Ehefrauen oder gar Töchter von mächtigen Männern, bei sexuellen Verfehlungen und Seitensprüngen erwischt, wurden dadurch bestraft, dass sie als Prostituierte arbeiten mussten.

...tja, also doch "die höheren Töchter", welche nun Pattaya bevölkern ... :biggrin:

Und dann das Beste ihrer Sichtweise, bezogen auf die jetzt auf die Barrikaden gehenden Moralwächter.... :biggrin:

“Das sind alles Scheinheilige. Sie leben privat nicht, was sie offiziell vertreten.“ :clap:
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Ein Entrüstungsthread

Beitrag von expat »

2 Länder werden mich in der nächsten Zeit nicht zu sehen bekommen:
Ungarn und China. Letzters sowieso schon lange, selbst wenn es in
meiner Rangfolge früher noch etwas über der DDR stand.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Ein Entrüstungsthread

Beitrag von expat »

Somprit hat geschrieben: »Es gab feste Regeln«, betont sie. Im Wertesystem der Siamesen waren, wie in anderen Gesellschaften auch, klassenübergreifend Vergewaltigung und Inzest die großen Tabus.
Man könnte das auch so auffassen, wie es heute noch zu gelten scheint.
Man tut es, aber man redet nicht darüber, so wie bei der Prostitution.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Somprit

Re: Ein Entrüstungsthread

Beitrag von Somprit »

expat hat geschrieben:2 Länder werden mich in der nächsten Zeit nicht zu sehen bekommen:
Ungarn und China...
...tja, Ungarn, einst ein Hort des Aufbegehrens, dem Streben nach Freiheit, entwickelt sich unter seinem derzeitigen Regierungschef Orban zu einem Hort des Rückschrittes... trotz aller damit verbundenen Skepsis doch ein Hoffnungsfunke, dass Deutschland nicht doch in naher Zukunft von einer starken EUROPA-Hand alles von dort kommende schlucken muss... aber auch die Finnen zeigen seit dem Wochenende der Miss EUROPA den kalten Hintern .... :biggrin:

Jedenfalls ist mein kleiner, nach Ungarn ausgewanderter Bruder auf seinem Einöd-Bauerngehöft immer noch sehr zufrieden...

Wird China hingegen, mit seinen Bergen von US-$, nicht früher oder später der alleinige Tonangebende sein... :denk:
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Ein Entrüstungsthread

Beitrag von expat »

Somprit hat geschrieben:
Wird China hingegen, mit seinen Bergen von US-$, nicht früher oder später der alleinige Tonangebende sein... :denk:
Wenn der Dollar nichts mehr Wert ist, haben die auch nichts davon.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Somprit

Re: Ein Entrüstungsthread

Beitrag von Somprit »

Wenn der Dollar nichts mehr Wert ist, haben die auch nichts davon.
... ob sie das dann wirklich interessieren wird :denk:
Wer weiß welches Weltbild sie auf lange Sicht gesehen planen/errichten... selbst Mao ließ keinen Zweifel daran, dass ihm 1, 2 oder mehr Millionen toter Chinesen sch***egal sind
Somprit

Re: Ein Entrüstungsthread

Beitrag von Somprit »

... und somit zurück zu den Moralapostel, diesen Scheinheiligen .... :biggrin: ...denn im nächsten Jahr wird alles anders werden :good:

Nachdem die Herrschenden sich nun aufgrund dieser bloßen Brustknospen in der Silom, oder war es in der Pat-Pong :denk: dazu entschlossen haben, ein spezielles Handbuch für die entgleisende Jugend herauszugeben :jau: ...den Jugendlichen einen Leitfaden für eine stärkere Sensibilisierung für das Songkran-Fest, zu welchem Alkohol... sorry: Wasser in Übermaßen fließt, nahe bringen soll :good: ... kann der erhobene Anspruch auf Sitte & Moral ja nur gesteigert werden!

Der moralisch gefestigte Kultusminister hat bereits verfügt, dass das Bild mit den entblößten Brüsten der auch vorstehend zu sehenden Nang Songkran Göttinnen umgehend aus den Unterlagen seines Ministeriums entfernt wird ..... :biggrin: ... nun ja, das erinnert mich etwas an die früheren Bücher-Verbrennungen.... :günter: ...hoffentlich verbrennt er sich nicht seine Finger dabei ... :biggrin:
http://thainews.prd.go.th/en/news.php?id=255404190005
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

USA

Beitrag von expat »

Allmählich entwickeln sich die USA zum dreckigsten Schurkenstaat der Gegenwart. Aus bigottem relgiösem Wahnsinn setzt sich dieser Schurkenstaat nicht erst seit Vietnam über alle Gesetze der zivilisierten Menscheit hinweg. Dieses zugegebenermaßen schöne Land werde ich in meinem Leben nie wieder betreten.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Antworten