Ein Entrüstungsthread

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Ein Entrüstungsthread

Beitrag von expat »

Es gibt so vieles auf der Erde und in den Foren, über das man sich entrüsten kann. Wer also Lust hat sich über dieses oder jenes zu entrüsten,
der kann das nun hier tun, sollte aber nicht vergessen mitzuteilen, worüber er oder sie sich entrüstet.
Hier zum Beispiel zeigt die Staatsmacht in Berlin, dass es nicht immer gut ist, sich zu entrüsten und sich dann - oh Schreck - vielleicht auch noch
die Nummern von Polizisten zu notieren, über die man sich entrüstet:
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Ein Entrüstungsthread

Beitrag von expat »

Manches amüsiert den einen, was den anderen zuir Entrüstung treibt. In den Tiefen der Datenbank findet sich so manches zu diesem Thema.
Zum Beispiel der Verkehr in manchen Ländern: http://expat.pytalhost.com/viewtopic.php?f=6&t=452
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Blogger
Beiträge: 64
Registriert: So 30. Nov 2008, 12:42
Wohnort: kann ich nicht lesen, ist in thai geschrieben

Re: Ein Entrüstungsthread

Beitrag von Blogger »

expat hat geschrieben:Hier zum Beispiel zeigt die Staatsmacht in Berlin, dass es nicht immer gut ist, sich zu entrüsten
lieber peter, wo sind die dazugehörigen videos, wo die chaoten die staatsmacht angreift und verletzt? soll es am selben anlass auch gegeben haben und zwar schon vor diesem vorfall.
ich liebe dich
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Ein Entrüstungsthread

Beitrag von expat »

Blogger hat geschrieben:
expat hat geschrieben:Hier zum Beispiel zeigt die Staatsmacht in Berlin, dass es nicht immer gut ist, sich zu entrüsten
lieber peter, wo sind die dazugehörigen videos, wo die chaoten die staatsmacht angreift und verletzt? soll es am selben anlass auch gegeben haben und zwar schon vor diesem vorfall.
Könnte es sein, dass du das Wesen eines Forums und ganz besonders dieses Threads noch nicht verstanden hast?
Demnach nämlich hättest du nun die Gelegenheit, diese Videos hier einzustellen. Es ist denkbar einfach: Die Adresse
aus dem Adressfeld bei Youtube oder woher auch immer kopieren, beim Posten auf "video" klicken und selbige Adresse
einfügen. Fertig.

Zum Inhalt deines Posts: Rache von staatlichen Organen ist in jedem Fall abzulehen.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Blogger
Beiträge: 64
Registriert: So 30. Nov 2008, 12:42
Wohnort: kann ich nicht lesen, ist in thai geschrieben

Re: Ein Entrüstungsthread

Beitrag von Blogger »

jja herr admin
expat hat geschrieben: Rache von staatlichen Organen ist in jedem Fall abzulehen.
dann ist es legal, den staatsdienern eine in die fresse zu schlagen, ohne angst haben zu müssen, dass etwas zurück kommt? ja erinnere mich an früher, 1979 - 1980 in zürich. haut den bullen in die nullen. hatte es damals schon nicht lustig gefunden.
ich liebe dich
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Ein Entrüstungsthread

Beitrag von expat »

Blogger hat geschrieben:jja herr admin
expat hat geschrieben: Rache von staatlichen Organen ist in jedem Fall abzulehen.
dann ist es legal, den staatsdienern eine in die fresse zu schlagen, ohne angst haben zu müssen, dass etwas zurück kommt? ja erinnere mich an früher, 1979 - 1980 in zürich. haut den bullen in die nullen. hatte es damals schon nicht lustig gefunden.
Dein Denken ist nur aber auch nur von Entrüstung geprägt, was ja in diesem Thread auch in Ordnung ist.
Es zeigt sich in deinen Beiträgen aber auch, wie sehr Entrüstung die Denkprozesse einengt.
Wenn du dir den Film da mal genauer ansiehst, dann kannst du erkennen, dass dieser Mann mit Fahrrad
sich lediglich etwas notiert. Ich vermute, die Nummern der Polizisten. Oder ist es eine Gewalttat, wenn
man sich Polizisten mit einem Fahrrad zu Fuß nähert?
Zudem haben Polizisten nicht das Recht, sich für vermeintliches Unrecht durch Gewalt zu rächen.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Blogger
Beiträge: 64
Registriert: So 30. Nov 2008, 12:42
Wohnort: kann ich nicht lesen, ist in thai geschrieben

Re: Ein Entrüstungsthread

Beitrag von Blogger »

freut mich, dass du nur das im film beachtest und der rest, was vorher vielleicht war, einfach ausblendest in deinem hass gegen die obrigkeit. denn so wie du dich verhältst sagt mir die küchenpsychologenbibel, dass du hass aufkommen lässt.
ich liebe dich
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Ein Entrüstungsthread

Beitrag von expat »

Blogger hat geschrieben:freut mich, dass du nur das im film beachtest und der rest, was vorher vielleicht war, einfach ausblendest in deinem hass gegen die obrigkeit. denn so wie du dich verhältst sagt mir die küchenpsychologenbibel, dass du hass aufkommen lässt.
Ich halte deinen Beitrag für ein klassisches Beispiel reinster Projektion. Du hasst offensichtllich das, was du nicht verstehst.
Dass du es nicht verstehst, was ich schreibe, scheint mir ganz eindeutig. Offensichtlich sind auch die Redakteure von Heise Online
total vom Hass zerfressen.
Blogger, mein Bester. Dies hier ist mein privates friedliches Forum. Ich glaube, wir passen nicht zueinander.

Habe ich gefunden aus dem 17. Jahrhundert:

52
Nie aus der Fassung gerathen. Ein großer Punkt der Klugheit, nie sich zu entrüsten. Es zeigt einen ganzen Mann, von großem Herzen an: denn alles
Große ist schwer zu bewegen. Die Affekten sind die krankhaften Säfte der Seele, und an jedem Übermaaße derselben erkrankt die Klugheit: steigt gar das Übel bis zum Munde hinaus; so läuft die Ehre Gefahr. Man sei daher so ganz Herr über sich und so groß, daß weder im größten Glück, noch im größten Unglück, man die Blöße einer Entrüstung gebe, vielmehr, als über jene erhaben, Bewundrung gebiete.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Blogger
Beiträge: 64
Registriert: So 30. Nov 2008, 12:42
Wohnort: kann ich nicht lesen, ist in thai geschrieben

Re: Ein Entrüstungsthread

Beitrag von Blogger »

expat hat geschrieben:Blogger, mein Bester. Dies hier ist mein privates friedliches Forum. Ich glaube, wir passen nicht zueinander.
schon in ordnung. wenn du meinst, du brauchst dieses forum nur um dich am hintern lecken zu lassen, dann schmeiss mich raus. finde es nur schade, dass du damit zeigst, dass du nicht besser als der sattahiper bist, der sein forum auch nur gebraucht um sich den hintern sauber lecken zu lassen.
wollte dir eigentlich noch was zu deinen ausführungen im thaimess schreiben, doch lasse ich es. es sollte ja auch nur etwas arschleckerei sein.
da wir nicht zusammen passen, lösche doch meine wenigkeit, die sich nichts aus arschleckerei macht.
ich liebe dich
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Ein Entrüstungsthread

Beitrag von expat »

Klingt nach Kraphom.


phommel ist so Einer, der aus der Haltung der Entrüstung gar nicht mehr haraus kommt. Selbsteinsicht wäre der goldene Weg für ihn. Ja, wir sind alle nicht unfehlbar und machen bisweilen mal etwas falsch. Das muss man sich zugestehen und auch die Tatsache, dass andere es merken. Nicht immer ist die Umwelt schuld, wenn man über die eigenen Schwächen stolpert. Ich habe eine gewisse Sympathie für ihn, aber er erkennt das nicht und beißt einem in die Hand, die man ihm reicht. Zum zwischenmenschlichen Umgang gehört nun mal auch eine gewisse Form.
Und dann sein pausenloses Resignieren. Wenn er nicht sofort bekommt, was er sich vorstellt, dann schmeißt er gleich alles hin. Damit macht er es denen recht leicht, die sich vielleicht in der Tat ihm gegenüber falsch verhalten haben. Kommunikation sieht anders aus.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Antworten