Abnehmen

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Abnehmen

Beitrag von expat »

Neele hat geschrieben:Ich hab mal so eine ähnliches Gerät gesehen, dass hatte aber noch ein art Rüttel - Band hinten rum.
Es sollte wohl Problemzonen von Frauen bearbeiten / beheben. :denk:
Man kann sich ja drauf setzen. Das erzählt man sich von Madonna.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Somprit

Re: Abnehmen

Beitrag von Somprit »

expat hat geschrieben:Ich kann essen, was ich will, ich werde in Thailand immer fetter. Nun kann man sich ja vornehmen, weniger zu essen. Ich habe aber ohnehin schon wenig gegessen ...
Jetzt habe ich mal aufgehört zu essen und in 2 Wochen 8 Kilogramm abgenommen.

... Es geht mir allerdings gut und ich muss nicht sagen wie der, der aufgehört hat zu trinken: Ich habe in zwei Wochen vierzehn Tage verloren.
Man(n) streitet über Bio-Nahrung, gesunde Verpflegung,...

... aber wer weiß schon, wie viel Dioxin wir hierzulande mit unseren Eiern, Hühner und Schweinefleisch verzehren?
Oder glaubt auch nur einer ansatzweise, dass hier die Kontrollen besser wären... denn wenn man(n) nun von dem mit Dioxin verseuchten Tierfutter dort oben in Deutschland liest, ...


Wie gelangte das Dioxin ins Futter?
Das Futter für zehntausende Hühner, Puten und Schweine ist mit Dioxin verseucht worden - nun steht die Ursache fest. Der Futtermittelhersteller Harles & Jentzsch in Schleswig-Holstein hat nach Angaben des Bundesamts für Verbraucherschutzes Abfall aus der Biodieselproduktion zu Tierfutter verarbeitet.
Der Abfall - technische Mischfettsäure - sei ursprünglich gekennzeichnet gewesen, so dass eigentlich hätte klar sein müssen, dass die Ware nur etwa für die Herstellung von Schmiermitteln geeignet gewesen sei, ....

Das Unternehmen Harles & Jentzsch räumte inzwischen Fehler ein. "Wir waren leichtfertig der irrigen Annahme, dass die Mischfettsäure, die bei der Herstellung von Biodiesel aus Palm-, Soja- und Rapsöl anfällt, für die Futtermittelherstellung geeignet ist", ...

Am Anfang war der Warnhinweis noch da...
Der Biodiesel-Hersteller Petrotec, in dessen Betrieb die Mischfettsäure angefallen war, wies jede Verantwortung für die Dioxinbelastung in Viehfutter zurück. "Es ergibt sich eindeutig aus den zugrunde liegenden Verträgen, dass die von der Petrotec AG an den holländischen Händler verkaufte Mischfettsäure aus Altspeisefett nicht für die Lebensmittel- und Futtermittelindustrie, sondern nur zur technischen Verwendung geeignet und bestimmt ist",...
.
...wann er verschwand, ist unklar
Bislang ist unklar, wann in der Handelskette der Warnhinweis verschwand. "Irgendeines der beteiligten Unternehmen muss mehr oder minder absichtlich vergessen haben, diese Information weiterzugeben",...

Technische Fette seien billiger als Fette für Futtermittel. "Das dürfte der Grund dafür sein, dass so etwas passiert", so Eckert weiter. Die Staatsanwaltschaft Itzehoe nahm inzwischen Ermittlungen auf. "Wir prüfen, ob eine Straftat vorliegt", sagte Oberstaatsanwalt Ralph Döpper
Auszugsweise aus: http://www.tagesschau.de/inland/dioxin116.html

... dass die nun ermittelnde Staatsanwaltschaft diejenigen finden wird/will, welche die Warnhinweise vorsätzlich entfernt haben ... dürfte wohl angezweifelt werden...


Deswegen werde ich Dein Unternehmen der Fasten-/Hunger-Kur, lieber Peter, ab kommenden Montag - unterbrochen am Donnerstag - mal versuchen/nachvollziehen :jau:
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Abnehmen

Beitrag von expat »

Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Benutzeravatar
OttoNongkhai
Beiträge: 312
Registriert: Mo 8. Dez 2008, 18:58
Wohnort: Asien

Re: Abnehmen

Beitrag von OttoNongkhai »

expat hat geschrieben: So 28. Feb 2010, 13:47 Ich kann essen, was ich will, ich werde in Thailand immer fetter.
Du bewegst dich zu wenig,oder erledigst keine Kraftarbeiten .
Auch muß man regelmässig die Verdauung pflegen,dann nimmt man nicht zu.

Trotzdem hier im Quarantäne Hotel nehme ich auch zu.
Das Essen ist nicht so schlecht und man hat Langeweile.

Frustessen nennt man das und die Unglücklichen,Unzufriedenen sind oft am dicksten!!!
Antworten