Portable

Antworten
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Portable

Beitrag von expat »

So mit das Praktischste, das mir in letzter Zeit untergekommen ist, sind die Portable Anwendungen, die es unter diesem Link kostenlos zum Downloaden gibt. Die kann man sich auf die Festplatte, eine CD einen Flashstift oder sonstwohin kopieren und ohne Installation starten. Da kann man sich den Firefox mit den eigenen Favoriten versehen und auf Reisen munter surfen. Oder in den Thunderbird fügt man seine Informationen ein und kann unterwegs wie gewohnt seine E-Mails abrufen. Und nicht vergessen: dieses Forum ist eine Datenbank. Wann immer man im Suchfeld Portable oder Portables (Letzteres, weil ich das jetzt dazu geschrieben habe) eingibt, man kommt zu diesem Thread.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Portable

Beitrag von expat »

Ich beginne, mehr und mehr, meine Anwendungen nur noch in Form von Portables zu benutzen. Open Office, Firefox mit Tor, Filezilla zum Übertragen von Daten auf den Webspace, VLC Player zum Abspielen aller Töne und Filme, Clamwin, ein Virenscanner, JkDefrag, Thunderbird, und sogar der gute alte Photoshop 6.0 eignet sich dazu. Die sind bei mir auf der Festplatte. Wenn ich verreise, kopiere ich einfach den Ordner auf einen Portable Device, wo er ja eigentlich hingehört. Thunderbird hat dann alle Adressen und der Firefox alle Links und Add-ons dabei.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Portable

Beitrag von expat »

Noch effektiver, weil es sich selber updated: Liberkey
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Antworten