XP zwei Mal das gleiche.

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

XP zwei Mal das gleiche.

Beitrag von expat »

Nehmen wir an, jemand hätte zwei oder drei Festplatten installiert, wovon eine für ein Backup gedacht ist. Nehmen wir auch an, der selbe jemand hätte auf einer Parition auf Laufwerk 0 oder 1 ein XP. Nehmen wir weiterhin an, auf diesem XP oder einem zusätzlichen Vista oder Windows 7 sei Acronis TrueImmage oder ein ähnliches Backupprogramm installiert, so wie das alles bei mir der Fall sein könnte. Dann gäbe es da eine bequeme Lösuung, sich auf den Crashfall vorzubereiten. Sollten nämlich Platte null oder eins unbrauchbar werden, so kann man sie einfach ersetzen, wenn folgendes vorher beachtet wqurde, wie das bei mir der Fall ist. Meine Partition C: auf Laufwerk 0 hat eine Größe von 5 GB. Ich richte auf dem Laufwerk 2, das in Wirklichkeit das dritte ist, zwei Partitionenen ein, die erste mit 5 GB, die zweite mit dem Rest der Platte, die zum Backup bestimmt ist. Ich habe bereits das Backup der beiden ersten Platten auf dieses Laufwerk gebracht und mache nun das Folgende: Ich starte den Computer von der zuvor erstellten StartCD des Bakupprogramms, nachadem ich zuvor die Laufwerke 0 und 1 entkabelt und die erste Partition von Laufwerk 2, das in wirklichekit drei ist, aktiv gestellt habe. Nachdem die StartCD hochgefahren ist, spiele ich das Backup von C: auf die erste Partition dieser Platte. Das Ergebnis ist überwältigend: Nachdem ich den Computer mit allen wieder verbundenen Laufwerken gestartet habe, stehen mir nunmehr zwei identische XP zur Verfügung.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
MooHo
Beiträge: 23
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 17:27

Re: XP zwei Mal das gleiche.

Beitrag von MooHo »

Wenn du von deiner Bootpartion eine echte 1:1 Kopie machst geht es noch einfacher.
Beim Booten das Bios aufrufen (meist Del oder F12 drücken) und die Bootreihenfolge der Laufwerke ändern.
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: XP zwei Mal das gleiche.

Beitrag von expat »

MooHo hat geschrieben:Wenn du von deiner Bootpartion eine echte 1:1 Kopie machst geht es noch einfacher.
Beim Booten das Bios aufrufen (meist Del oder F12 drücken) und die Bootreihenfolge der Laufwerke ändern.
Ich bezweifle. dass du den Sinn meines Beitrags verstandnen hast.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Styx
Beiträge: 305
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 15:08

Re: XP zwei Mal das gleiche.

Beitrag von Styx »

Hallo Expat,
ich habe zwar verstanden was Du gemacht hast, doch erschliesst sich auch mir nicht direkt...
expat hat geschrieben:
MooHo hat geschrieben:Wenn du von deiner Bootpartion eine echte 1:1 Kopie machst geht es noch einfacher.
Beim Booten das Bios aufrufen (meist Del oder F12 drücken) und die Bootreihenfolge der Laufwerke ändern.
Ich bezweifle. dass du den Sinn meines Beitrags verstandnen hast.
...der eigentliche Grund fuer Deinen neuen thread/Beitrag.
Vielleicht tut es dies mit etwas Nachhilfe?
Styx
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: XP zwei Mal das gleiche.

Beitrag von expat »

So richtig Sinn macht mein Beitrag nur, wenn man mehrere Partitionen hat, denn dann gibt es bei anderem Vorgehen ehebliches Durcheinander, weil nämlich Windows dann die Patitionen neu benennt bei der Zweitinstallation. Wenn dann nämlich zum Beispiel alle Programme und eigenen Dateien auf E: liegen, Windows2 sich aber selbst für die neue Partition E: zugewisen hat, dann war alles umsonst.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: XP zwei Mal das gleiche.

Beitrag von expat »

Ihr wollt wissen, warum ich so was mache? Man könnte sich den Verlust einer Festplatte vorstellen.
Dann starte ich von meiner neuesten, der dritten Platte und spiele meine Backups auf eine neue
Festplatte zurück.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Benutzeravatar
karo5100
Beiträge: 139
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 02:28

Re: XP zwei Mal das gleiche.

Beitrag von karo5100 »

Das Backup kann auch schon auf der Platte aufgespielt sein, das muß nicht erst hinterher geschehen...
Also nicht dort installieren, sondern, wie vorgeschlagen, mit Acronis eine 1:1 kopie anlegen.
Besser ist aber, sie gar nicht anzuschließen.
Dann wäre es nur abklemmen der alten, anklemmen der Kopie und weiter gehts...
Robert / โรแบร์ต
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: XP zwei Mal das gleiche.

Beitrag von expat »

karo5100 hat geschrieben:Das Backup kann auch schon auf der Platte aufgespielt sein, das muß nicht erst hinterher geschehen...
Also nicht dort installieren, sondern, wie vorgeschlagen, mit Acronis eine 1:1 kopie anlegen.
Besser ist aber, sie gar nicht anzuschließen.
Dann wäre es nur abklemmen der alten, anklemmen der Kopie und weiter gehts...
Ich begreife die Erwiderungen nicht. So auch nicht die deine.
Der Sinn der Sache ist doch der, ein installiertes und funktio-
nierendes System so zu clonen, dass es auch dann noch funk-
tioniert, wenn zwei Festplatten ausfallen oder auch nicht. Da-
zu ist erforderlich, dass Windows sich selbst das Laufwerk C:
zuordet. Das tut es aber nur, wenn nur die eine Festplatte da
ist. Und natürlich muss man das Backup vom Laufwerk C: ma-
chen, bevor man die anderen Laufwerke abhängt. Was denn
sonst?
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Benutzeravatar
karo5100
Beiträge: 139
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 02:28

Re: XP zwei Mal das gleiche.

Beitrag von karo5100 »

Du kannst den Clon auch anlassen, wenn DU dann im Bios die Startplatte von Laufwerk 1 auf Laufwerk 3 umstellst,
dann fängt er darauf auch an zu Buchstabieren, also ist die erste Partition C:, wie das im Normalbetrieb bei Laufwerk 1 der Fall ist.

Du kannst ja mal Test, es kann eigentlich nichts kaputt gehen,
ich würde nur zur Sicherheit vorher einen Backup auf einer externen Platte ablegen.
Robert / โรแบร์ต
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: XP zwei Mal das gleiche.

Beitrag von expat »

karo5100 hat geschrieben:Du kannst den Clon auch anlassen, wenn DU dann im Bios die Startplatte von Laufwerk 1 auf Laufwerk 3 umstellst,
dann fängt er darauf auch an zu Buchstabieren, also ist die erste Partition C:, wie das im Normalbetrieb bei Laufwerk 1 der Fall ist.

Du kannst ja mal Test, es kann eigentlich nichts kaputt gehen,
ich würde nur zur Sicherheit vorher einen Backup auf einer externen Platte ablegen.
Das ist nicht richtig. Ich hatte auf die Weise dann Windows auf E:.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Antworten