Das Schengen-Visum für Ehefrauen von Deutschen

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2708
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Das Schengen-Visum für Ehefrauen von Deutschen

Beitrag von expat » Mi 15. Apr 2015, 11:08

So werde ich denn zu pragmatischen Lösungswegen kommen und unsere Europaaufenthalte so einrichten,
dass ich mich mit meiner lieben Frau mehrheitlich außerhalb meines Geburtslandes aufhalte.
Das nämlich gibt uns alle Rechte, die andere Nationen auch in Deutschland haben. Von zwölf Wochen werden
wir uns dann also 6 Wochen und einen Tag außerhalb dieses merkwürdigen Landes aufhalten.
So bleiben wir verschont von den Schikanen und Demütigungen durch die staatlichen Stellen Deutschlands.

Edit:
6 Wochen müssen das gar nicht sein. Nehmen wir an, wir sind drei Wochen in der Ägäis, 20 Tage in Berlin,
20 Tage in Norwegen und neun Tage in Frankreich, dann würde das bedeuten, dass wir (oder genauer: meine Frau)
ein Visum bei den Griechen beantragen müsste/n. Die nun wiederum brauchen gar keine Nachweise über irgendetwas.
So bekloppt sind die europäischen Gesetze.
Freundliche Grüße und einen schönen Tag!
expat im Netz

Benutzeravatar
Janus
Beiträge: 6
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 18:13

Re: Das Schengen-Visum für Ehefrauen von Deutschen

Beitrag von Janus » Mi 2. Sep 2015, 14:38

Kann man also mit seiner Thailändischen Frau keinen zwei Monatigen Sommerurlaub in Deutschland machen? Das fände ich jetzt aber auch skandalös. Ich meine schließlich ist man doch verheiratet, da sollte dieses Visums-Theater doch ein Ende haben.

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2708
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Das Schengen-Visum für Ehefrauen von Deutschen

Beitrag von expat » Mi 2. Sep 2015, 15:32

Janus hat geschrieben:Kann man also mit seiner Thailändischen Frau keinen zwei Monatigen Sommerurlaub in Deutschland machen? Das fände ich jetzt aber auch skandalös. Ich meine schließlich ist man doch verheiratet, da sollte dieses Visums-Theater doch ein Ende haben.
Doch doch, man kann. Es geht mir nur darum, ob sie die von der Europäischen Union vorgeschriebene vereinfachte Bearbeitung genießehn kann. Ich werde dich da mal um Beurteilung hier bitten, muss ich aber erst raussuchen.
Freundliche Grüße und einen schönen Tag!
expat im Netz

Benutzeravatar
karo5100
Beiträge: 140
Registriert: Sa 1. Nov 2008, 02:28

Re: Das Schengen-Visum für Ehefrauen von Deutschen

Beitrag von karo5100 » So 6. Sep 2015, 05:14

Ich kenne mehrere Fälle persöhnlich,
wo es für 2 und mehr Jahre ein visum gab, da steht dann sinngemäß drin,
das sie nach jedem Deutschlandaufenthalt erst 90 Tage später wieder Einreise darf,
sprich bei Vollausnutzung von max 90 Tagen in Deutschland, darf sie bei 2 Jahren Gültigkeit
dann 4 mal Eireisen....

Der hat Dir schlicht Mist erzählt!
Robert / โรแบร์ต

Antworten