Frust abbauen...

Antworten
Benutzeravatar
H.H.
Beiträge: 366
Registriert: So 26. Aug 2007, 08:04
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Frust abbauen...

Beitrag von H.H. » Do 17. Apr 2008, 02:58

Bild

Also, es begann eigentlich ganz einfach: Ich wollte meinen Freund Lutz anrufen und wählte seine Nummer. Ein Teilnehmer meldete sich und ich sagte: "Guten Tag, mein Name ist Michael Schmitz, ich würde gerne mit Lutz Müller sprechen."

Daraufhin wurde der Hörer einfach aufgeknallt. Ich war fassungslos, wie konnte jemand nur so unhöflich sein.

Ich verglich die Telefon-Nr. nochmal mit meinem Adressbuch und stellte fest, dass ich nur eine Ziffer vertauscht hatte. Ich rief also nochmal die falsche Nummer an, wartete bis der Ignorant sich meldete und brüllte in den Hörer: "Sie sind ein ARSCHLOCH!!! und knallte dann ebenfalls den Hörer auf.

Danach fühlte ich mich wirklich besser. Ich nahm den Zettel, schrieb ARSCHLOCH hinter die Nummer und legte ihn in meine Schublade. Nun, immer wenn es mir schlecht ging oder ich mich geärgert hatte, rief ich das Arschloch an, brüllte in den Hörer und legte sofort wieder auf.

Ein gigantisches Gefühl.

Am Ende des Jahres führte die Telefongesellschaft ein Nummernerkennungssystem ein. Ich war ziemlich geschockt, wie sollte ich so unerkannt meine Anrufe weiterführen können. Ich überlegte und überlegte und rief abermals das Arschloch an und sagte: "Guten Tag, ich rufe von der Telefongesellschaft an, sind Sie mit dem Nummernerkennungssystem bereits vertraut?" Das Arschloch sagte nein, und ich brüllte in den Hörer: "....weil Sie ein Arschloch sind!"

Damit war meine Welt wieder in Ordnung.

An einem schönen sonnigen Tag fuhr ich in die Stadt zum Einkaufen... Viele Parkplätze waren belegt. Ich sah eine Frau, die unglaublich lange brauchte, um ihr Auto aus einer Parklücke rückwärts herauszufahren, aber ich entschloß mich, zu warten, in Aussicht auf einen schönen Parkplatz.

Plötzlich kam von der anderen Seite ein schwarzer BMW angerast und schnappte mir den schönen Parkplatz vor der Nase weg. Ich stieg aus und war sehr wütend und rief dem Fahrer zu, dass dies mein Parkplatz sei. Er ignorierte mich vollkommen und ging einfach weg. So ein Arschloch.

Doch dann entdeckte ich ein Schild hinter seiner Scheibe, dass er den Wagen verkaufen wollte. Zu meiner Freude hatte er seine Telefonnummer und seinen Namen draufgeschrieben. Nun hatte ich schon zwei Arschlöcher, die ich anrufen konnte, wenn ich mich über etwas geärgert hatte. Was ein königlicher Spaß.

Nach einer Weile war es nicht mehr so schön, bei den Arschlöchern anzurufen und ich wollte mal etwas Neues ausprobieren. Ich rief also Arschloch 1 an und brüllte in den Hörer: "Sie ARSCHLOCH!!" und legte dann aber nicht auf. Er sagte: "Unterlassen Sie diese Anrufe."

Ich sagte: "Nein." Er sagte: "Wo wohnen Sie?"

Ich sagte: "Ich wohne am Gustav-Heinemann-Ufer und heiße Leo Bauer. Mein schwarzer BMW steht vor der Tür." Das Arschloch sagte: "Lauf Dich schon mal warm, Kumpel, ich komme gleich vorbei."

Dann rief ich das zweite Arschloch an und brüllte wieder meinen Spruch in den Hörer und legte auch hier nicht auf.

Leo Bauer fragte auch mich: "Wer bist Du, Du Penner, lass die Scheiße bleiben." Ich sagte, dass wir uns gleich kennenlernen würden, denn ich würde bei ihm vorbeikommen. "Prima", sagte er, "dann kann ich Dir ja gleich mal richtig aufs Maul hauen für Deine Unverschämtheiten."

"Ich freue mich", sagte ich ihm.

Dann rief ich bei der Polizei an und sagte, dass mein Name Leo Bauer sei und ich am Gustav-Heinemann-Ufer wohnen würde. Ich würde von meinem schwulen Freund bedroht und der stehe schon vor der Tür, um mich umzubringen.

Dann fuhr ich zum Gustav-Heinemann-Ufer und sah zu, wie die beiden Arschlöcher sich richtig vermöbelten, bis die Polizei kam und beide festnahm. Das war eine der geilsten Freuden in meinem Leben!!!!

Was lernen wir daraus: sei immer freundlich am Telefon, schnappe anderen Leuten nicht den Parkplatz weg und schreibe nie, nie, nie Deine Telefonnummer an Deine Autoscheibe.

Dann kann eigentlich nix passieren...
Lieber ein Winter in Thailand als ein Sommer in Germany.

conny
Beiträge: 166
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 03:25

Beitrag von conny » Di 29. Apr 2008, 01:19

Nette Geschichte. Gefällt mir :grin:
Das Motto für Thailand : Ohne Moos nix los !

Somprit

Re: Frust abbauen...

Beitrag von Somprit » Mo 18. Jul 2011, 21:10

Frust abbauen... :denk: hin oder her... ... bin ich nun geschüttelt oder sollte ich mich gerührt zeigen, sollte ich Lachen oder gar Weinen ... :denk:

Schrieb ich noch vor wenigen Tagen an anderer Stelle
Apropos, mal sehen, wie Admin/Moderatoren-Riege mit meiner geäußerten Kritik im Grünen umgehen werden... )
so weiß ich jetzt seit wenigen Stunden, dass ich nach einem wahren 48-Stunden Marathon im internen Bereich, dort am nichtöffentlichen "Lagerfeuer",
Ein Fehler ist aufgetreten!
P-Pong, Sie sind aus diesem Forum verbannt!
verbannt wurde, weil ich einem durch und durch Taxin-hörigen Mod. zu viel auf seine fadenscheinige Nerven ging ... :yahoo:

.... tja, lieber ****** , selbst bloße Links auf diese brisante Nummer "737" oder gar den "Curry-Wirt" oder ein Langzeitaufenthalt in einem deutschen Steigenberger-Hotel.... :pst: wurden als Verletzung der Hoheitsrechte dieses Mod. angesehen... mit Verbannung geahndet :biggrin: ... dabei hatte ich gerade die Erguss-Zahl von 800 übersprungen ....

...tja, das Grüne ist wirklich nicht mehr das, was es einst unter seinem Gründer war .... :cry: deswegen erfreute ich mich sozusagen gedanklich an solchen Schlägen ... http://www.selfcontrolfreak.com/slaan.html
.
.
.
.
.
.
. ABER nicht vergessen, dem dort still sitzenden Mod. mit der Maus mal über das Gesicht zu fahren... :biggrin:

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2708
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Frust abbauen...

Beitrag von expat » Mo 18. Jul 2011, 23:55

Somprit hat geschrieben: ...tja, das Grüne ist wirklich nicht mehr das, was es einst unter seinem Gründer war .... :cry: deswegen erfreute ich mich sozusagen gedanklich an solchen Schlägen ... http://www.selfcontrolfreak.com/slaan.html
Ich finde, dass die von Anfang an einen Knall hatten.
Freundliche Grüße und einen schönen Tag!
expat im Netz

Somprit

Re: Frust abbauen...

Beitrag von Somprit » Di 19. Jul 2011, 07:02

... nun ja, ob Knall oder nicht, nach einer Nacht der Ruhe, der Besinnung, dass ICH nichts falsch gemacht hatte :jau: werde ich mal die weitere Entwicklung abwarten, ob einem vielleicht aus div. Gründen gestern schlecht gelaunten Moderator heute wieder die Sonne rot über TH aufgehen wird... :biggrin: ...die Hoffnung auf Besinnung gewähre ich auch oder sollte ich sagen: gerade ihm ... :smoke: ... man(n) wird sehen!

Styx
Beiträge: 307
Registriert: Mi 12. Jan 2011, 15:08

Re: Frust abbauen...

Beitrag von Styx » Di 19. Jul 2011, 10:38

Ich kann hierzu ...
Somprit hat geschrieben:...so weiß ich jetzt seit wenigen Stunden, dass ich nach einem wahren 48-Stunden Marathon im internen Bereich, dort am nichtöffentlichen "Lagerfeuer"...
...mangels Erfahrung hinsichtlich "interner" Bereiche...
(= "Lagerfeuer" bei den "Indianern" - zumindest hierin gab es eine Entwicklung (ob zum Guten oder Schlechten bleibt mal dahingestellt) in den Weiten der Praerie. Hatte man doch frueher noch von "Gott und Aposteln" als Metapher auf die Admin- und Moderatoren-Riege gesprochen, so hat das zurueckkommen als Indianer auf irdischen Boden vielleicht damit zu tun, dass man der Realitaet Tribut zu zollen hat - die "Goettlichkeit" verloren (manchen billige ich zu, dass diese sie abgelegt) hat. Wenigen dort, schmerzt dies so sehr, dass sie einfach nicht umhin koennen gelegentlich ihre "Machtposition(?)" mit recht willkuerlichen Aktionen unter Beweis zu stellen. Ich spreche diesbezueglich aus Erfahrung.)
...nur wenig sagen.
Dass man sich aber zwei Tage lang ueber kritische Kommentare an voellig anderer Stelle beraten muss zeigt, dass die Stammesbrueder dieses "pseudo-geheimen Bundes" selbst, eine intellektuelle Repraesentanz (ein echter Querschnitt), von dem was wir unter bzw. noch unter dem Homo Sapiens verstehen, auszeichnet.
(Ich bin mir sicher, dass wenn "der Rauch" meiner obigen Einlassung wirklich das gruene Lagerfeuer erreichen sollte, sich dort einige darueber amuesiert zeigen koennen (und ich freue mich, dass ich mich bei jenen nicht getaeuscht habe) - anderen jedoch wird es einmal mehr wie ein Buch mit sieben Siegeln vorkommen und jenen sei gesagt - dass es nicht an meiner Rede liegt wenn sie diese nicht verstehen.)

Dennoch ist der Entscheid, jemanden aus den Reihen auszuschliessen - insbesondere wenn jener zu besonderen Themen mit Sachverstand argumentiert (Hinweis: "Diese Beschreibung stammt aus Federn von Kritikern.") - nicht nur ein bedauerlicher Akt, sondern er zeigt auch welch intellektueller Geisteshaltung man sich dort nicht erwehren kann - Plebejer (und das sind noch diejenigen die die Spitze des Eisberges darstellen - zehnfach unangenehmeres soll sich ja unter Wasser befinden) setzen sich durch.

Wer nun speziell hiermit angesprochen wird...
.... tja, lieber ****** , selbst bloße Links ... wurden als Verletzung der Hoheitsrechte dieses Mod. angesehen...
... vermag ich nur zu erahnen, doch gibt es dort wirklich nicht viele die einen solch nervoesen (oder sollte sich ein epileptisches Zucken dahinter verbergen) "Loeschfinger" haben. Damit waere ich in meiner Analyse bei einem "Neu-Mod." angelangt dem es offensichtlich sehr viel Spass macht, seine (fragwuerdige) subjektive Symphatie gegenueber einigen Dritten, anhand den neuen Moeglichkeiten die ihm die PC-Tastatur jetzt bietet, auszuspielen.
Und wenn jener "Kandidat" sich mit 8.000 posts "auszeichnen:Lach:" koennte - er ist und bleibt eine fatale Wahl zum global agierenden Mod.
Ihm gebiert es an emotionaler Stabilitaet. Schon ein kleiner Stein im Schuh bringt ihn voellig aus der Fassung und er laesst eher die komplette Landschaft zubetonieren, als dass er sich angewoehnt auf steinigem Untergrund geschlossenes Schuhwerk zu tragen.

Und "Somprit" - ich bin der Meinung, dass sich die "gruene Praerie" mit Deiner Suspendierung selbst mehr schadet als dies umgekehrt der Fall waere. Es wird sich herumsprechen, dass Du nicht mehr im "Gruenen" weidest und Freund wie Feind wird es sich nicht verkneifen wollen einen Blick auf Deine "Taten", hier im Expats-Forum, zu werfen.

Styx

Somprit

Re: Frust abbauen...

Beitrag von Somprit » Mi 20. Jul 2011, 09:58

... nun jetzt bin ich fast zu Tränen gerührt, aus einem Lebenslänglich mit anschließender Sicherungsverwahrung wurde eine zeitlich begrenzte Strafmaßnahme, Entzug der Schreibrechte!

Da fragt man(n) sich schon wer oder was hat obsiegt?
Waren es die sich zum Protest erhobenen Stimmen der ansonsten schweigenden Mehrheit... oder die Besinnung innerhalb eines Moderatoren-Teams :denk:

...nun ob meines hier vorstehenden „widerlichen“ Frustbeitrages sollte ich mich ja eigentlich nach Meinung eines Quältät... sorry Quantitäts-Posters, der es immerhin auf weit über 3000 mehr oder weniger – eigentlich weniger – nichtssagenden eigenen Postings auf einem anderen Feld beruft – “schämen“ ....aber diese Scham obliegt mir nicht, wieso sollte dann ich mich ausgerechnet schämen ... :denk:

Nur für sein mir entgegen geschleudertes “widerlich“ würde ich ihn gar zu gerne hiermit
Bild
bedenken....(schade, die aus dem PC herausschlagende Hand (Backpfeife) funktioniert hier nicht)
Auch ich mache meine Fehler, habe harte Ecken und Kanten... nur würde ich einem solchen von sich überzeugten Qualitätsposter, welcher zu jedem noch so unbedeutenden Häufchen meint, seine Duftmarke, die nichtssagende Quantität daraufzusetzen, niemals in einem Zusammenhang mit „widerlich & schämen“ bringen ... dazu sollte ein Blick in den eigenen Spiegel genügen!

Apropos, ich benötige – trotz derartiger Unkenrufe – KEIN Forum zu meiner Selbstdarstellung, meinem Wohlbefinden! :ätsch:

Wenn ich wo schreibe, dann ausschließlich deswegen, weil ich persönliche Fäden dazu in der Hand halte, wäre ich nicht so ungemein faul und PC/Foren-technisch ein absoluter Dummy, hätte ich längst meinen eigenen Blog begründet ...!

So gesehen würde es mir also völlig genügen, dass der hiesige Hausherr mir hier Gastrechte einräumt, meine Beine unter seinen Tisch zu schieben um zwischen seinem gedeckten Tisch und dem oftmals als „Farmer-Boys“ verschrienen „Talk-4-um“ die Weide/Felder abzugrasen...

Apropos, ich las auf einem anderen Feld
... (meine :pst: ) Kommentare lassen durchblicken das er eine Menge über Land und Leute weiss,zt. sogar ...
Das selbst zu erkennen, dachte ich... nun ja, warum andere nicht teilhaben zu lassen ... :good:

Antworten