... alter-NEUER Stammtisch-Chiangmai....

Somprit

Re: ... alter-NEUER Stammtisch-Chiangmai....

Beitrag von Somprit »

... nun, ob diese Seite nun einer Suspendierung unterliegt, aus welchen Beweggründen, auf wessen betreiben, ist doch völlig egal... seinen Sinn & Zweck hatte sie insbesondere mit dem letzten Baron-Beitrag voll erfüllt :biggrin: ... selbst wenn jetzt jemand an einen errungenen Sieg glauben sollte, es war/ist ein sehr billiger Sieg ...
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: ... alter-NEUER Stammtisch-Chiangmai....

Beitrag von expat »

Somprit hat geschrieben:

Apropos, mir ist inzwischen bekannt, dass sich gleich mehrfach helfende Hände dem alten-neuen Stammtisch-Team anbieten, eine gesicherte Homepage zur Verfügung zu stellen, ein Board, worauf ein m. M. nach unter dissozialen/antisozialen Persönlichkeitsstörung leidender Mensch keinen wie auch immer gearteten Zugriff ausüben lassen kann
Foren auf eigenem Webspace sind zwar auch nicht unangreifbar, aber etwas sicherer vor Willkürlöschungen geschützt. Also googlen nach "Webspace kostenlos". Dann kostenlos zum Beispiel
runterladen und auf den Webspace kopieren und installieren. Wie das geht, ist alles im Internet zu nachzuschlagen. Für den Anfang reicht aber auch eine Seite mit Office oder Ähnlichem erstellt, die eine Erweiterung wie htm, html oder php hat. Auf der werden die neuen Termine und Orte veröffentlicht. Hier kann man dann jede Menge Adressen erstellen, die auf die Webseite weiterleiten. Gebt zum Beispiel mal http://x.1x.net ein. Genauso gut könnte man sich da "ChiangmaiStammtisch.seite.com" und "StammtischChiangmai.seite.com" erstellen.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Somprit

Re: ... alter-NEUER Stammtisch-Chiangmai....

Beitrag von Somprit »

...ob alter oder eventuell neuer Stammtisch, widmen wir doch dem alten Stammtisch ein paar aufmerkende Zeilen, den Organistor wird`s sicher besonders freuen ... :biggrin:

... nun ich denke, dass man(n) im Grunde das leidliche Kapitel um den Stammtisch Chiang-Mai, welcher unter dem Kommando eines Menschen steht, dem man(n) nahezu jeglichen menschlichen Anstand absprechen könnte, abschließen könnte//sollte.... aber wir warten gespannt weiterer elefantösen Ausscheidungen ...

Wir ... nun ja, diejenigen, welche in den Genuss kamen, ein aus seinem Dunstkreis des Tisches heraus verbreitetes 5-seitiges Pamphlet der übelsten Art & Weise zu lesen, in welchem der Verfasser jeglichen menschlichen Anstand außer acht gelassen hat, werden recht schnell zur Lösung der Frage hinsichtlich dem Verfasser gekommen sein; werden wissen, welcher Adonis sich hinter der anonymen Feigheit verbirgt


Dieses Pamphlet, in der deutschsprachigen Foren-Welt in seiner Art & Weise der Erstellung und Verbreitung bisher einzigartig, lässt jeglichen Anstand vermissen!

Im Grunde müsste ein jeder halbwegs intelligente Mensch recht schnell auf die Person des Verfassers gekommen sein... :good: allerdings soll es auch Leute geben, denen 2 + 2 sich nicht als 4 erschließt... solchen Dummköpfen, Naivlingen gehört mein Mitgefühl ... für ihre Dummheit ...

Doch was geschah nach der Verbreitung dieses aus dem unmittelbaren Dunstkreis des Organisators des Stammtisch Chiang-Mai verteilten/ausgesandten 5-seitigen Pamphlets....?

Richtig, sein ureigenstes Ziel hat der Verfasser zu meiner Person nicht erreicht! :biggrin:

Ganz im Gegenteil, es wird ihn sicher gewundert haben, dass man(n) seitens des Vorstandes des von ihm gezielt angeschriebenen Vereines, seine Verleumdungen auf unterster sozialer Stufe als „nicht beachtenswert“ abtat!
Denn trotz umgehender Aufforderung seine Behauptungen doch bitte ansatzweise zu belegen blieb der Verfasser bis zum heutigen Tage still & stumm, gleich eines schäbigen anonymen „Schwei****“ , welches sich :Shy: und ...keine Beweise für all seine verleumderischen Behauptungen anzubieten hat ...

Doch dessen ungeachtet wurde auch auf anderem Wege der Versuch unternommen, einen feigen, übel verleumdenden Verfasser aus seiner Deckung zu locken... wofür ich den dabei mitwirkenden Personen danke!
Und jetzt kommt wirklich ein absoluter Schenkelklopfer, den ich Euch hier Lesenden nicht vorenthalten möchte... :Lach:
Denn dieses asoziale menschliche Subjekt, an anderer Stelle beschrieb ich diesen Verfasser bereits als einen Menschen
...welcher m. M. nach durchaus unter einer dissozialen/antisozialen Persönlichkeitsstörung leiden könnte...
und denke, dass er als Verfasser dieses Pamphlets in überaus enger Verwandtschaft zu einem selbstherrlichen, in sich und seine Leibesfülle verliebten Mannes (?) gesehen werden kann.

Wenn selbst aus seinem engsten noch verbliebenen „Freundeskreis“ - welche zielgerichtete Fragen an ihn hatten - Zweifel an seiner Aufrichtigkeit bestehen, nun ja ... die Gedanken, welche sich daraus ergeben sind frei...

Apropos, ich bin übrigens im Besitz von Schriftstücken (Briefkopien) , welcher mir der derzeitige Initiator eines "Stammtisches" einst freiwillig, ohne Aufforderung oder jeglicher Erwartungshaltung - zugesandt hatte....

Tja, was muss einen Menschen bewegen, der sich veranlasst sieht derartigen Schriftverkehr so mir nichts dir nichts zu versenden.... :denk:
Schriftstücke (Anwalts-Briefe) des derzeitigen Initiators eines "Stammtisches", seiner lachhaften Auseinandersetzung mit dem „damaligen“ Betreiber eines grünen Forums, zu denen sich inzwischen Hinweise ergeben haben, dass er dort mit angeblichen (fingierten) Anwaltsschreiben seine Drohungen durchsetzen wollte, teils gar ansatzweise konnte ...

Sollte er sich bemüßigt sehen, dies in Zweifel zu ziehen, wäre es interessant zu wissen, wie in einem denkbaren Strafprozess z.B. dieser dann als wahrscheinlicher Zeuge aufzurufende RA seine Aussage machen wird...


Doch das ist für mich derzeit Schnee von vorgestern und würde lediglich im Rahmen einer gerichtlichen Auseinandersetzung, in welcher höchst wahrscheinlich die Psyche der unmittelbaren Beteiligten durchleuchtet werden müsste... ja, - wer weiß, vielleicht gar meine - Anlass zur weiteren Sachaufklärung geben...

Auch zu diesem Punkte schrieb ich bereits...
Apropos, ich kenne solch einen Streitfall, wo der Kläger tatsächlich sich dem Antrag des Angeklagten stellen musste, ein Gutachten darüber über sich ergehen zu lassen.... was zu dem Ergebnis führte, dass der Gutachter genau das bestätigte ... der Kläger plötzlich nackt & bleich vor der brüllen-lachenden Gemeinde stand ...

... so dass ich denke, „Beweisanträge“ sind etwas sehr feines... :good: falls man(n) ein entsprechendes Verfahren anstrengen würde....

Doch vorerst langer Rede kurzer Sinn...
Eine der von dem Verfasser des Pamphlets eingehenden Antwort – man(n) hatte versucht ihn aus seiner feigen, Memmen- haften Deckung zu locken - las sich dann so:
... bitte haben Sie Verstaendnis dafuer, dass wir bei dieser sehr brisanten
Angelegenheit mit sehr viel Vorsicht operieren muessen....; denn Sie
sollten wissen, dass Herr Krickau durch "familiaere Hinterguende" engste - fuer uns ganz klar illegale und damit auch nach thailaendischem Recht
strafbare - Kontakte zu thailaendischen Behoerden hat bzw. unterhaelt (Polizei / Immigration etc., vielleicht auch Unterwelt.....), dann muessen
wir unsere Informanten und uns selbst, natuerlich schuetzen. Wir sind
ueberzeugt, dass Herr Krickau aufgrund seiner eigentlich klar auf der Hand liegenden schitzophrenen Persoenlichkeit zu allen Taten faehig ist.

Bitte betrachten Sie daher unsere Position zur NICHT-Bekanntgabe unserer Identitaet unter dem Blickwinkel des Selbstschutzes...!! ...

... tja, was sagt man(n) dazu... sollte der sich bekannteunbekannte Verfasser dann nicht ab sofort äußerst vorsichtig hier im Lande bewegen... seine kleinen Äugelein stets in alle Richtungen rotieren lassen...
Wie schnell könnte ihm heute – morgen, nächste Woche, nächster Monat... gar erst in 1 Jahr ein Schaden jedweder Art ereilen.... :pst:

... nun fast hätte ich es vergessen, so entfernte inzwischen der über(ge)wichtige Organisator des St-CNX von seinem Einfalltor seine hämische Bemerkungen gegenüber dem sich weiterhin in Gründung befindlichen alternativen Stammtisches/ seiner alten & neuen Gründer....
Angeblich sollte man(n) ihn dazu veranlasst haben, da man(n) Bedenken hatte, dass der von diesen hämischen Bemerkungen ausgehende Geruch Rückschlüsse auf ...... nun ich finde im Moment keine andere Bezeichnung... ein mögliches dissozialen/antisozialen Profil des gesamten Tisches hindeuten könnte!
:Shy:



Ich hingegen lehne mich jetzt erst mal entspannt & erwartungsvoll zurück und warte.....
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: ... alter-NEUER Stammtisch-Chiangmai....

Beitrag von expat »

Somprit,
Wir kennen und schätzen uns gut genug, dass ich meine dämpfenden und vielleicht im Forensinn
ausgleichenden Bemerkungen mal wieder von mir geben darf, die da volgendermaßen aussehen:

Recht haben, im Recht sein und das Recht einfordern sind gerade in Thailand recht zwiespältige
Begriffe, denn dort bekommt man es nur schwer. Es gelten andere Gesetzmäßigkeiten. Es gehört
da sogar nach meiner Einschätzung zur Kultur, dass derjenige, der sein Recht einfordert und da-
mit einen anderen ins Unrecht setzt, sich selbst erheblich selber in ein Unrecht setzt, dass das
ursächliche in den Schatten stellt. So ist das in Thailand.
Hier dreht es sich aber um einen Konflikt unter Farangs, der dir in gewisser Weise aufgedrängt
wurde, obwohl auch der liebevolle Betrachter nicht übersehen kann, dass du selbst das Feuer
immer weiter mit Freuden schürst.
Ich selbst habe aus der thailändischen Herangehensweise für mich etwas Positives gezogen. Ich
genieße die Ruhe und den inneren Frieden, wenn ich mich nicht mehr so stark um die Schuldfrage
und Schuldzuweisungen kümmere. Wenn ich weiß, dass ich im Recht bin, ist es mir beinahe egal,
ob meine Umwelt das auch so sieht. Meine Frau und Freunde sind natürlich Sonderfälle.
Die Mehrheit der von außen Betrachtenden sieht immer zwei Kampfhähne, ohne auf die Enstehung
der Zwistigkeiten zu achten. Das ist ein Grund (neben meinem Seelenfrieden), warum ich selbst in
Foren auch bei blöden Anmachen nicht mehr reagiere.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Somprit

Re: ... alter-NEUER Stammtisch-Chiangmai....

Beitrag von Somprit »

...du wirst sicher lachen, lieber expat-Peter, aber im Grunde stimme ich Dir durchaus in Deiner Betrachtung/Wertung des Sachverhaltes zu!

Allerdings sollte man(n) dann den Zweig der thailändischen Wertung außer acht lassen... :jau: ... denn würde diese hier zum tragen kommen, hätte ER längst Probleme, denen er in keiner Weise gewachsen wäre... :biggrin:

Denn durch meine immer wieder erfolgte Reaktion ... welche ja bekanntermaßen eine Aktion eines 1.001-Nick-Trägers voraussetze, schüre ich die kaum zu bändigende Wut eines davon betroffenen Menschen... :yahoo:

Doch wie sollte ich auf eine mir zugespielte Mail des asozialen Pamphlet-Verfassers anders reagieren, in welcher sich ein Dumpfbacken der besonderen Art dahingehend ausgelassen hat, dass ICH wegen „familiärer Hintergründe“ derartige Verbindungen unterhalte ... :yahoo:
...ganz klar illegale und damit auch nach thailaendischem Recht
strafbare - Kontakte zu thailaendischen Behoerden hat bzw. unterhaelt (Polizei / Immigration etc., vielleicht auch Unterwelt.....),
... ich denke, hier zeigte dieser Verfasser erneut, auf welchem geistigen Niveau er eigentlich anzusiedeln ist.... und ein jeder Stammtischbesucher sollte stets bedenken, mit welchem Menschen er am Tische sitzt ... :Walter:


Aber falls es IHN interessieren sollte, ich besitze den ganzen Mail-Verkehr, auch den unglaublichen Text, - auf den ER übrigens hereingefallen wäre... falls seine Angst aus der Anonymität zu treten, nicht zu groß gewesen wäre - mit welchem man(n) ihn locken wollte... so lebt er nun unter der Prämisse: Angst fressen Seele auf.... :biggrin:
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: ... alter-NEUER Stammtisch-Chiangmai....

Beitrag von expat »

Das ist ja auch eines meiner Bedenken:
Elefanten und auch Stiere und Büffel sind im Grunde friedliche
Tiere, die in die Enge getrieben erst gefährlich werden können.
Viel Glück, Torrero! :wink:
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Somprit

Re: ... alter-NEUER Stammtisch-Chiangmai....

Beitrag von Somprit »

... nun dafür gibt diese Banderillas, welche "anschließend" bei dem inzwischen blindwütigen Stier durch den 90 cm langen Estoque ersetzt werden ... :biggrin: oder als Anlehnung sei mal sinnbildlich angesagt:

Drei Banderilleros reizen den Stier nacheinander zum Angriff, laufen ihm dann entgegen und setzen ihm dabei jeweils ein Paar Banderillas in den blutenden Nacken.....
Das häufig erst nach mehreren Degenstößen zusammengebrochene Tier wird von einem Punterillo mit einem Stilettstich ins Genick getötet .... :konfus:

Und somit erst mal ... einen schönen wundersamen und schönen "Beamten-Feiertag" im Lande ... :denk: denn alle anderen müssen schon wieder knechten .... :jau:
nevermind

Re: ... alter-NEUER Stammtisch-Chiangmai....

Beitrag von nevermind »

das stellt sich mir die Frage: was macht man mit einer Muecke?? und einer Tante Kaethe???

nevermind
salz
Beiträge: 15
Registriert: Mi 3. Nov 2010, 10:43
Wohnort: Bad Thaya

Re: ... alter-NEUER Stammtisch-Chiangmai....

Beitrag von salz »

Somprit hat geschrieben:
Kontakte zu thailaendischen Behoerden hat bzw. unterhaelt (Polizei / Immigration etc., vielleicht auch Unterwelt.....),
Laut dieser Aufzaehlung meint seine Korpulenz wohl , die Unterwelt waere eine Thail. Behoerde ?? Krass. :think:
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: ... alter-NEUER Stammtisch-Chiangmai....

Beitrag von expat »

salz hat geschrieben: Laut dieser Aufzaehlung meint seine Korpulenz wohl , die Unterwelt waere eine Thail. Behoerde ?? Krass. :think:
Manche behaupten ja, dass man bei einer der genannten Gruppen mafiöse Strukturen vorfinden könne.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Antworten