Liebeslohn

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Liebeslohn

Beitrag von expat »

In Berlin ein Thairestaurant: Meine Frau hat Geburtstag. Wir sind gerade aus Spanien zurück und wollen
die mitgebrachte Flasche Freixenet ( eine Art Sekt) mit Thaiessen verbinden. Gehen wir also in der Nach-
barschaft in ein Thairestaurant, erkären die Situation, gießen dem Ober auch noch mit ein, und was
passiet: Am Ende will er für die Flasche Korkengeld haben. Bereitet man sich auf so was vor?
Was die Mädels angeht, so habe ich die Lösung ja schon genannt, ohne dass es offensichtlich jemand ge-
merkt hat.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Loso

Re: Liebeslohn

Beitrag von Loso »

Ich finde da keinen Satz wo das Wort Lösung drin vorkommt.
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Liebeslohn

Beitrag von expat »

Loso hat geschrieben:Ich finde da keinen Satz wo das Wort Lösung drin vorkommt.
Erkennst du eine Lösung erst dann, wenn "Lösung" dran steht?
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Somprit

Re: Liebeslohn

Beitrag von Somprit »

Liebeslohn einmal unter einem völlig anderen Aspekt betrachtet ... wie belohnt der Staat, die hiesigen Politiker, das Zählvolk :think:

Um bei solch einem schlüpfrigen 2-deutigem Thema zu bleiben, was denkt denn IHR hier von diesem neuen Gesetzesvorhaben, das legale Alter für Gefechtsüb.... :Shy: sorry Geschlechtsübungen von nun 15 auf sage und schreibe 20 Jahre heraufzusetzen ... :denk:


Diese irrgeleiteten Politiker, von denen sicher so mancher den Begriff Mia-Noi & Gig in seinem persönlichen Gepäck stets griffbereit hat, glauben doch allen ernstes, dass sie damit gegen die sich mehr und mehr verbreitenden "Frühschwangerschaften" des Jungvolkes vorgehen, diese unterbinden könnten .... :biggrin:

... wenn es insbesondere der dörflichen Jugend juckt, hilft man(n)/Fräulein sich mit kratzen an den richtigen Stellen aus ... das Ergebnis, nun ja, vielleicht 3000 gesammelte, abgetriebene Föten in Tempelanlagen ... :pst:

Das illegale Zusammenbringen der primären Geschlechtsmerkmale unter dem 20. Lebensjahr soll nun seitens des Gesetzgebers mit mindestens 8 bis 40.000 Baht „vergütet“ werden, ggf. gar noch Zölibat in entsprechenden Erziehungsanstalten (Gefängnis) zwischen 4 – 20 Jahren.

Wie der zuständige Minister meint, sind diese jungen Frauen zwischen 15 – bis hin zu 20 Jahren - wo meine einstige Ex bereits 2 Kinder hatte – noch nicht ausgereift...

Das Social Development & Human Security Ministerium erklärte, dass besonders die Gruppe der jungen Mädchen, die der Grund- und Hauptschülerinnen, Frauen die in Slums wohnen, junge Fabrikarbeiterinnen und obdachlose Frauen überwiegend unter den sehr früh mit Sexübungen beschäftigten Frauen zu finden wären.

Besonders kluge Juristen schlugen zudem vor, in den neuen gesetzlichen Bestimmungen auch aufzunehmen, dass Männer bei einer ungewollten Schwangerschaft zur Rechenschaft gezogen werden sollen ... :jau:
Aus: http://www.bangkokpost.com/news/local/2 ... rise-to-20

... nun frage ich mich: Sind die wirklich so....???? ... und was soll mit all den ländlichen Karaoke-Bars geschehen, welche doch meist mit sehr jungen "Hühnern" bestückt sind :pst:
Antworten