Buchneuvorstellung

Antworten
Benutzeravatar
H.H.
Beiträge: 369
Registriert: So 26. Aug 2007, 08:04
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Buchneuvorstellung

Beitrag von H.H. »

Hallo, liebe Leute.

Hier möchte ich Euch ein nagelneues Buch vorstellen:


Bild

Karin Bieber lebt seit über 30 Jahre in Thailand und ist Bangkok bei der Friedrich Ebert Stiftung beschäftigt. Sie beherrscht die Thaisprache perfekt in Wort & Schrift.

Jetzt hat Sie ein Buch verfasst (in Thai mit vielen Bildern) die Ihr Leben in Thailand beschreibt. Ist ganz neu auf dem Markt und wurde soeben in den Medien wie Fernsehen, Rundfunk und Zeitungen vorgestellt.

Das Buch hat 160 Seiten, wiegt wie
gesagt 200 Gramm, Größe 14,5 x 21 cm.

Wenn also jemand eine Thai Freund oder Freundin hat, wäre das Buch das
ideale Geschenk.

Der Preis beträgt 9,90€ & 2,50€ Versand
(In Thailand in Baht nicht bekannt)

Zu Bestellen über:
Thai-Journal@t-online.de
Lieber ein Winter in Thailand als ein Sommer in Germany.
Benutzeravatar
H.H.
Beiträge: 369
Registriert: So 26. Aug 2007, 08:04
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Buchneuvorstellung

Beitrag von H.H. »

Hier ist Karin zusammen mit Ihren Sohn Marc zu sehen, der uns schon oft in seinem Mini Bus in Thailand gefahren hat.

Bild
Lieber ein Winter in Thailand als ein Sommer in Germany.
jomtien

Re: Buchneuvorstellung

Beitrag von jomtien »

H.H. hat geschrieben: Wenn also jemand eine Thai Freund oder Freundin hat, wäre das Buch das
ideale Geschenk.
Warum wäre dieses Buch das ideale Geschenk?
Benutzeravatar
H.H.
Beiträge: 369
Registriert: So 26. Aug 2007, 08:04
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von H.H. »

Ein Buch in Thailändischer Sprache mit vielen Bildern von einer Deutschen Frau geschrieben ist do mal ganz was Anderes als immer diese Romane mit Mord und Liebe meine ich. Warum also nicht einmal ausprobieren.

Angesprochen habe ich in erster Linie Leute die hier in Deutschland mit Ihrem Thaipartner leben.

Kann mir weiter vorstellen das es auch dem hier nicht in der Thailändischen Sprache bewanderten Deutschen Spass machen kann von seiner Thailändischen Frau, Freundin oder Freund das Buch gemeinsam übersetzen zu lassen. :wink:
Lieber ein Winter in Thailand als ein Sommer in Germany.
jomtien

Beitrag von jomtien »

H.H. hat geschrieben:Ein Buch in Thailändischer Sprache mit vielen Bildern von einer Deutschen Frau geschrieben ist do mal ganz was Anderes als immer diese Romane mit Mord und Liebe meine ich. Warum also nicht einmal ausprobieren.
Das ist, milde ausgedrückt, eine sehr schwaches Argument.
Die Mehrzahl der Bücher in th. Sprache ist von Ausländern verfasst worden.
Egal ob wissenschaftliche Werke, technische Fachliteratur, Kochbücher oder Unterhaltungsliteratur, es gibt nur wenige die von th. Autoren stammen.

Kannst du ein echtes Argument liefern, ggf. eine Leseprobe auf Deutsch, oder empfiehlst du dieses Buch nur um deiner deutschen Bekannten zu Umsatz zu verhelfen?

PS: Schön das du da bist. In diesem Forum braucht es noch einige Leute die interessante Themen bringen und somit für das nötige Leben sorgen.

Gruß, jomtien
Benutzeravatar
H.H.
Beiträge: 369
Registriert: So 26. Aug 2007, 08:04
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von H.H. »

Jomtien

In Bezug auf Deine Frage muss ich Dir leider mitteilen dass ich zur Zeit auch nicht mehr weiss wie Du es hier lesen kannst.

Ich selbst habe mir jetzt drei Ausgaben bestellt um da einmal hineinzublättern bzw. mir den Text eventuell übersetzen lasse.

Werde die anderen Exemplare als u.a. Gastgeschenk bei einer Thai Deutschen Feierlichkein mit beifügen. :wink:
Lieber ein Winter in Thailand als ein Sommer in Germany.
conny
Beiträge: 161
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 03:25

Beitrag von conny »

Wieso fühlen sich eigentlich so viele Farangs die sich in Thailand aufhalten berufen, ein Buch über Thailand zu schreiben ?

Viel interessanter finde ich eigentlich Bücher, wo Thais ihre Erfahrungen mit den Langnasen schildern.
Benutzeravatar
H.H.
Beiträge: 369
Registriert: So 26. Aug 2007, 08:04
Wohnort: Oberhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von H.H. »

Conny - überleg mal. ....... :cry:
Genau das ist der Unterschied! :wink:

Gruß Horst
Lieber ein Winter in Thailand als ein Sommer in Germany.
conny
Beiträge: 161
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 03:25

Beitrag von conny »

Nein Horst,

selbst wenn ein Farang in Thailand lebt wird er/sie dadurch noch kein(e) Thai.
Aber eine übersetzte Leseprobe von diesem Buch wäre trotzdem womöglich interessant. Frag die Autorin doch einmal, wenn du Kontakt zu ihr hast.

Gruß
Conny
Das Motto für Thailand : Ohne Moos nix los !
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Beitrag von expat »

Wenn ich das richtig sehe, neigen Thais nicht zum
Analysieren und Hinterfragen. Also schreiben sie auch
nicht so viele Bücher.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Antworten