Die deutsche Pharmaindustrie

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Die deutsche Pharmaindustrie

Beitrag von expat »

Jeder ist seines (Un-)Glückes Schmied.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Somprit

Re: Die deutsche Pharmaindustrie

Beitrag von Somprit »

Ja, deswegen halte ich gerne den Hammer selbst in der Hand, schmiede das Eisen (esse :jau: ) nach Lust & Laune! :denk:
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Die deutsche Pharmaindustrie

Beitrag von expat »

Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Somprit

Re: Die deutsche Pharmaindustrie

Beitrag von Somprit »

Fettiges Essen macht süchtig
Sie wirken wie eine harte Droge: Speck, Käsekuchen und Co machen ebenso abhängig wie Heroin oder Kokain. Denn Fettiges und Süßes verändern Wege im Gehirn.
... nun dieser pseudowissenschaftlicher Erkenntnis möchte ich mich doch nicht anschließen.... denn obwohl ich "fettigem/gut durchwachsenem" durchaus nicht abgeneigt bin - süßem schon - habe ich an mir keine Veränderungen im Gehirn registriert... obwohl Außenstehende dies sicher anders beurteilen könnten :Lach: ... bei mir eine zwanghafte Fress-Sucht....Gott bewahre :smilmod_9:
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Die deutsche Pharmaindustrie

Beitrag von expat »

Somprit hat geschrieben: ... nun dieser pseudowissenschaftlicher Erkenntnis möchte ich mich doch nicht anschließen.... denn obwohl ich "fettigem/gut durchwachsenem" durchaus nicht abgeneigt bin - süßem schon - habe ich an mir keine Veränderungen im Gehirn registriert....
Das könnte man aber so interpretieren:
Somprit hat geschrieben:...... ich ernähre mich nach Lust & Laune und nicht (leider) nach den Bedürfnissen meiner Gesundheit :bad: .....
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Somprit

Re: Die deutsche Pharmaindustrie

Beitrag von Somprit »

... man(n) könnte... wie so vieles andere auch :jau: ... aber jetzt ruft die Sucht nach dem kühlen Bett ...., das ab watschen an anderer Stelle war anstrengend genug :yahoo:
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Die deutsche Pharmaindustrie

Beitrag von expat »

expat hat geschrieben: Die FDP, das Überflüssigste, das im Nachkriegsdeutschland zu finden ist, hat es wohl weitestgehend nur abgeschrieben.
Eine Meinung, die mittlerweile mehrheitsfähig geworden ist. Hat lange gedauert, jahrelang.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Antworten