Wie man ein Forum verkommen lässt

Antworten
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Wie man ein Forum verkommen lässt

Beitrag von expat »

Wie ich ja hier angedeutet habe, ist das Forum forendeppen.com vom Netz. Auf Dauer oder nur vorübergehend weiß ich nicht. Fest steht, dass man im Augenblick in einem neu erstellten Forum des Jakraphong senior landet, wenn man diesen Link anklickt. Da nun kann man sehen, wie ein Forum verkommt, wenn es nicht gewartet wird. Jakraphong lässt sich nicht mehr vernehmen, so dass jedem Mist die Tür geöffnet ist. Und der Mist liegt bereits in mehreren Häufchen herum.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Blogger
Beiträge: 64
Registriert: So 30. Nov 2008, 12:42
Wohnort: kann ich nicht lesen, ist in thai geschrieben

Re: Wie man ein Forum verkommen lässt

Beitrag von Blogger »

was hast du denn erwartet?
ich liebe dich
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Wie man ein Forum verkommen lässt

Beitrag von expat »

Blogger hat geschrieben:was hast du denn erwartet?
Ja, ich bin ein hoffnungsvoller/loser Optimist. Ich kenne den Jakraphong persönlich und stelle mir immer vor, dass er aus den Geschehnissen in seinem Leben etwas lernt. Ich hatte gedacht, dass ihm die Forenwelt fehlt, nachdem er sich mit allen überworfen hatte, und nun zeigen wollte, wie man es besser macht. Das Gute zu erwarten, und doch sachlich zu beobachten, was denn wirklich kommt, finde ich immer noch besser, als wenn man immer nur das Schlechteste erwartet.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Blogger
Beiträge: 64
Registriert: So 30. Nov 2008, 12:42
Wohnort: kann ich nicht lesen, ist in thai geschrieben

Re: Wie man ein Forum verkommen lässt

Beitrag von Blogger »

günter wollte auch schon ein treffen mit mir, als ich in seiner näheren umgebung zu tun hatte. doch lehnte ich dieses treffen wohlweislich ab, wie auch ein treffen mit dem johann, also dem heimkehrer aus kk!
ich liebe dich
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Wie man ein Forum verkommen lässt

Beitrag von expat »

Blogger hat geschrieben:günter wollte auch schon ein treffen mit mir, als ich in seiner näheren umgebung zu tun hatte. doch lehnte ich dieses treffen wohlweislich ab, wie auch ein treffen mit dem johann, also dem heimkehrer aus kk!
Mit beiden hatte ich schon das Vergnuegen. Mit Guenter und damaliger Familie hat es echt Spass gemacht. Später habe ich dann aber mehrfach erleben müssen,
dass er zu der dreckigen Sorte von Menschen gehört, die einem in die Hand beißen, die man ihnen reicht.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Wie man ein Forum verkommen lässt

Beitrag von expat »

Im Babbelgosch kann er nun wieder seine widerlichen Charakterzüge voll zur Entfaltung bringen.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Wie man ein Forum verkommen lässt

Beitrag von expat »

Allerdings klingt das doch alles von ihm eher mickerig ohne den Bakground als Admin, den man ihm ja wegen Unttätigkeit genommen hat, nicht wegen Untätigkeit des Denkens, denn das ist ja Voraussetzung, um im Brabbelkotz mit Erfolg schreiben zu können.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Wie man ein Forum verkommen lässt

Beitrag von expat »

Das bringt uns nun auch nicht weiter.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Wie man ein Forum verkommen lässt

Beitrag von expat »

Neele hat geschrieben:Dann verschieb das Ding doch, dann passt´s.
Du möchtest nicht eventuelll mitteilen, wohin du es verschoben haben willst?
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Antworten