Das AntiForendeppenForum

Antworten
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Das AntiForendeppenForum

Beitrag von expat »

Ich habe ein Forum geschaffen, das für den Fall Hilfe anbieten will, falls die Herren Schlegel und Tschinder wieder auf den Gedanken kommen sollten, ein Forum in der Art des Forendeppen.com ins Internet zu stellen. Es ist auch zu erreichen über: http://forendeppen.seite.com
oder:
http://forendeppen.1x.net
oder:
http://antiforendeppen.1x.net/
oder:
http://antiforendeppen.seite.com/
oder
http://antiforendeppenforum.seite.com
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Das AntiForendeppenForum

Beitrag von expat »

oder:
Bild
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Das AntiForendeppenForum

Beitrag von expat »

Ich hab's mal wieder aufgemacht. Das Brabbelkotz ersetzt die Forendeppen bisweilen durchaus.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Das AntiForendeppenForum

Beitrag von expat »

Da wird doch im Grunde gar nichts ausgesagt mit riesigem Elan und Aufwand. Geboren um zu leben. Was denn sonst?
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Das AntiForendeppenForum

Beitrag von expat »

Nun gut:
Nun stell mir noch den Bezug zum Thema des Threads her.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Das AntiForendeppenForum

Beitrag von expat »

Nüchterne Member sind immer gut.
Wenn Herzblut dabei draufgeht und mitspielt, hast du Recht, aber mit kühlem Kopf kann man schon Gegenpositionenen aufbauen.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Alex

Re: Das AntiForendeppenForum

Beitrag von Alex »

Diese auf der Seite 1 von Neele eingesetzte Video öffnet leider mit dem Vermerk :

Bild
In diesem Zusammenhang mal ne Frage Peter um von den einseitigen Beiträgen betreffend des
Thaimes und des Talk Forums weg zu kommen :

wie sicher sind hier eigentlich Fotos aus persönlichen Reiseberichte gegen Missbrauch
geschützt ?

Alex
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Das AntiForendeppenForum

Beitrag von expat »

Lieber Alex,

Gute Idee, dass du dich mal umschaust. Da gibt es so viele Themen.

Was die Fotos anbelangt: Sobald man ein Foto veröffentlicht, kann
es missbraucht werden. Es gibt keinen Schutz. Stell dir zum Beispiel
vor, man könnte verhindern, dass hierher verlinkte Fotos auf die ei-
gene Festplatte geladen werden können. Ich brauche bloß auf mei-
nem Keyboard "Druck" zu drücken, und schon ist alles im Arbeits-
speicher, was auf dem Monitor zu sehen ist.
Grundsätzlich ist jedes Bild, wo auch immer es sich befindet, Eigen-
tum des Fotografen, und das bleibt es auch dann, wenn es im Netz
veröffentlicht wurde oder von einem exote verfälscht wurde. Miss-
brauch zu verhindern, geht nicht. Missbrauch verfolgen bedarf der
Gerichte.
Noch eine Möglichkeit: Beim Anbieter ImageShack zum Beispiel
kann man geklaute und dort gespeicherte Bilder entfernen lassen.
Ist mir schon gelungen.
Beste Lösung: Genau überlegen, welche Bilder man veröffentlichen
will. Ich selbst bin da ziemlich freizügig.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Antworten