Niedergang des TIP-Forums ....(!) (?)

Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Niedergang des TIP-Forums ....(!) (?)

Beitrag von expat »

Das Folgende habe ich den Nittayanern im August 2002 hingeschrieben. Es steht immer noch da, aber im Mitgiederboard.

HILFE!!!

Seit über jetzt bestimmt dreieinhalb Jahren lebe ich munter und zufrieden mit meiner lieben, intelligenten, sensiblen, lustigen (und noch mehr) Ging zusammen in Pattaya. Leichten Andeutungen zu einer Verlagerung des Lebensschwerpunktes nach Nongnamsai (frisches Wasser) - das liegt zwischen Pakchong und Sikiu in der weiteren Umgebung von Kolat - habe ich bisher dezent ausweichen können. Hier, in Pattaya, kann ich nämlich nichts mehr verderben. Das ist Farangland. Ich hatte und habe meinen Computer und finde für meine Interessen genügend Anregungen und Unterhaltung. Abgesehen davon, muss man in Thailand auch nicht immer etwas tun. Auch wenn man sich hier langweilt, langweilt man sich eigentlich nie. (Wer sich die Mühe macht, das hier zu lesen, muss sich leider auch die smilies dazudenken. Ich liebe Doppeldeutigkeiten)
Plötzlich ist etwas mit mir geschehen, das mich beunruhigt und überrascht. Ich habe die Foren entdeckt. Nicht diese Tatsache ist es, wovon ich reden will, nein es ist der Umstand, dass ich süchtig geworden bin.
Längere Zeit wusste ich nicht, wie man sich in Foren verhält, was Foren bieten können, habe hier gepostet, dort gepostet
(Rechtschreibgenvorschläge der Microsoft Rechtschreibkorrektur: geprostet, gepustet, gekostet gerostet), aber das war meistens nicht weiter interessant. Beim Susibarforum habe ich dann mal hingeschrieben: Mann seid ihr doof mann, das hat die aber nicht weiter beeindruckt. Bei Chainat bin ich gleich rausgeflogen, weil ich Recht hatte und behalten wollte. So habe ich gelernt, dass das gar nicht so einfach ist und man auch nicht immer Recht haben soll, wenn man recht hat. Nun ist das sowieso etwas, was ich in Thailand schon gelernt hatte, denn hier ist das total irrelevant, wer im Recht ist, und wenn man sich darauf eingestellt hat, lebt man hier prima. Schwierigkeiten gibt es immer nur dann, wenn man in den Fehler verfällt, prinzipiell zu denken. Das interessiert hier keinen. Dafür wird man aber auch von niemandem beleidigt, wenn man jeden in Ruhe lässt. Schon wenn ich aus Versehen mal einen Thai zu genau ansehe, zieht mich meine Liebste aus der potentiellen Gefahrenzone: "I don't want, you have problem".
Nun stelle sich einer den Kontrast vor. Aus der Harmonie des Unter-den-Teppich-Kehrens in die raue (virtuelle) Wirklichkeit des Pöbelns, Missverstehens, Beschimpfens, Argumentierens, Sich-Vordrängens, Beleidigtseins und was der schönen Dinge noch alle in diesen Foren sind. Ich dachte: "Das ist nichts für mich. Hab mich zwar überall angemeldet und eingetragen, aber muss ich ja nicht hingehen." Dann bin ich aber doch wieder hingegangen. Oh, hätte ich das nur nicht getan! Es ist nämlich etwas passiert, das ich nicht voraussehen konnte, oder konnte ich doch, nein ich konnte nicht: ich bin beim Nittaya gelandet.
Zunächst ein Forum wie jedes andere: Software, Layout, Anmeldung, alles ähnlich. Aber wie himmelweit unterschiedlich war doch nach einiger Zeit die Wirkung auf mich: ich wurde süchtig. Nicht gelegentlich schaute ich mal rein, was denn der eine oder andere mir Unbekannte zu diesem oder jenem mich nicht interessierenden Thema zu verlautbaren hatte, nein, ich stürzte, kaum, dass ich aufgewacht war, schon an den Computer, um die tausend neuen Postings, die auf wunderliche Weise über Nacht sich angehäuft hatten zu studieren . Und nicht nur das, nein ich musste auch noch alle Postings von mir abgrasen, ob jemand geantwortet hat oder nicht. Und dann musste natürlich sofort gegengepostet werden, weil mich meistens keiner richtig verstand. Aber was noch schlimmer war, wenn ich beim Öffnen der Übersicht schon überall meinen Namen als letzten Poster sah. Ich steigerte mich in eine regelrechte Hysterie und lebte mehr mit dem virtuellen Koloss, als mit der Realität. Zeitweilig hatte ich Träume dergestalt, dass ich meine Postings in einen Teich voller Krokodile warf und die Ungetüme sich wild über sie hermachten. Hin und wieder gab es Phasen, wo ich nur sachliche Informationen las, aber leider blieben die Leute nie beim Thema, auch ein Thread (so nennen die das) , der ganz sachlich anfing z.B. "Wer besorgt mir mein Visum" konnte dann sofort ausarten in uferlose Diskussionen darueber, ob ein Forum eine Familie ist oder so'n Quatsch. Das hat mich dann in der Nacht schon wieder so aufgeregt, dass ich kaum geschlafen habe und morgens gleich wieder mit verquollenen Augen vor meine Mia Jai, dem Monitor saß, um die Diskussion zu verfolgen. Aber richtig wütend wurde ich erst, als gar keine Diskussion zu beobachten war. Die antworteten immer irgendwie überkreuz. Einen gab es, der hat nach mir immer dasselbe, nur leicht verändert geschrieben. Es war zum Steinerweichen!
Na ja, jetzt geht es mir ganz gut. Man hat mich auf Entzug gesetzt. Der Oberarzt ist aber nett. Er lässt mich hin und wieder an seinem Computer spielen. Ich darf aber nicht in's Internet. Also verratet mich nicht. Dieses habe ich heimlich gepostet.

Euer Peter.

Für Nittaya-Mitglieder:
http://www.nittaya.de/mitglieder-board-19/hilfe-2174/
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Somprit

Re: Niedergang des TIP-Forums ....(!) (?)

Beitrag von Somprit »

... nun diesem dort schreibenden Peter könnte ich ja... wenn ich wollte... aber nicht mehr um diese nachtschlafenden Zeit ... denn sooo süchtig bin ich dann doch wiederum nicht :ätsch: ... vielleicht kommt Zeit... morgen, übermorgen... nächste WOche ... Buddha weiß es auch nicht ...Gute Nacht :friend: für heute!
Somprit

Re: Niedergang des TIP-Forums ....(!) (?)

Beitrag von Somprit »

...wie ich gestern aus berufenem Munde hörte, will der Wochen -BLITZ, http://www.wochenblitz.com/ neu am Himmel der deutschsprachigen Nachrichten-Zeitungen auftauchend und mit einem ebensolchen Forum, dem „Blitz-Brett“ versehen, den Fußstapfen des hinreichend bekannten TIP & seinem Forum folgen, will diesen gar als in Thailand sich führend sehend, ablösen ... :pst:


Am frühen Morgen – 06.00 Uhr – sollen bereits die ersten aussagekräftigen Kurznachrichte dort zu lesen sein... herausragendes Ziel, insbesondere für das angebotene Forum soll nicht das in einigen Foren gängige „Geschäftsmodell“ Feuilleton & Nonsens, Hauen & Stechen, dem üblichen Bla-bla-bla, wer stänkert wo am besten, (wobei ich gerade an den allseitsn bekannten Sex-Paul denken muss :pst: ) - sondern aussagekräftige Sachinformationen direkt von der Front des die hier lebenden Expats interessierenden/betreffenden Umfeldes sein...

Zudem soll alle 14 Tage eine Printausgabe auf den Markt kommen ... man(n) darf gespannt auf die weitere Entwicklung hinsichtlich Rot-Weiß und Grün sein... :smoke:


... und meine Gedanken zu des expat-Peters uralt-aktuellen Ausführungen im Nitty des Jahres 2002 müssen warten ... :Shy:
Antworten