talk4um und die ewige Diskussion

Gast

talk4um und die ewige Diskussion

Beitrag von Gast »

Lieber Somprit,
man braucht kein Wissen um zu erkennen, dass deine Argumentationsschiene hauptsächlich auf Fettleibigkeit und Alkoholkonsum basiert.

Ausserdem schaffst du es , dass man möglichst mit dem Kram, der dich beschäftigt, nichts zu tun haben will, einfach weil es reichlich blöd ist.
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: talk4um und die ewige Diskussion

Beitrag von expat »

Gast hat geschrieben:Lieber Expat,

Danke, dass du mein Posting freigeschaltet hast.
Bitte bitte, gern geschehen.
Gast hat geschrieben:Allerdings wirst du mal wieder deinen eigenen Prinzipien untreu.
Dahinter steckt der Vorwurf, dass ich zumindest öfter mal meinen Prinzipien untreu wurde. Darauf kann ich aber nicht antworten, weil solche Pauschalaussagen nicht beantwortet werden können.
Gast hat geschrieben:Gerade du predigst seit Jahren, dass die anderen die Feinheiten der Verletzlichkeiten zwischen zwei Kampfhähnen nie verstehen werden, weil sie nämlich nicht selber betroffen sind und die Empörung erst entsteht, wenn man selber betroffen ist.
Zunächst bin ich ja nicht beruflich als Priester oder Pfarrer tätig gewesen. So habe ich auch nie irgendwo irgendetwas gepredigt. Auch habe ich nie die Auffassung vertreten, dass Außenstehende die Verletzheiten und Verletzlichkeiten von Kampfhähnen nicht verstehen könnten. Ich selbst zumindest kann die sehr gut verstehen in den unterschiedlichen Situationen. Ich habe nur mal und sicher auch öfter geschrieben, dass die Leute sich nicht trauen Stellung zu beziehen und sich auch nicht berührt fühlen, wenn jemand einseitig verletzt wird. Sie schauen zu und amüsieren sich. Irgendwann fangen sie dann an, Angreifer und Angegriffene aufzufordern, endlich Frieden zu geben. Der mit Dreck Beworfene wird immer auch für schuldig angesehen. Erst wenn ihnen selber Ähnliches geschieht, empfinden sie das plötzlich als Unrecht, dass jemand mit Dreck beworfen wird.
Gast hat geschrieben:Im Falle Somprit ist kaum jemand anderes betroffen, aber seine Argumentation basiert hauptsächlich auf Fettleibigkeit und Alkoholkonsum seiner Gegner.
Das scheint mir in der Tat ein Schwachpunkt nach meiner etwas strengen Forenetiquette: Man sollte Privates aus dem realen Leben von Nicks heraus halten. Etwas anders sieht es aus, wenn die hinter den Nicks stehenden Personen ins eigene reale Leben eingreifen. Der Umfang und der Getränkekonsum sollte nut dann zur Sprache kommen, wenn es für die Inhalte des Geschriebenen relevant ist. "Was hast'n du getrunken?" ist demnach nicht hilfreich in Foren. Da geb ich dir durchaus Recht.
Gast hat geschrieben:Schwach, sag ich da nur. Mit dem stimmt was nicht.
Schwach mag die Aussage als Argument sein, der Schluss der dann auf den Schreiber gezogen wird, ist nach meinem Verständnis eine Grenzüberschreitung.
Gast hat geschrieben:Ausserdem setzt er Lügen in die Welt. Auf der Webseite seines "besten Freundes" ist klar ersichtlich, dass hfl mit auf der letzten Motorradtour war. Somprit hingegen behauptete hier, dass dem nicht so war, weil die anderen ihn angeblich nicht dabei haben wollten.
Eine Lüge kann man definieren als bewusste Falschaussage wider besseren Wissens. Nun gibt es Falschaussagen auch aus anderen Gründen, zum Beispiel wenn man es nicht besser weiß und sich irrt. Das wird dann nicht "Lüge" genannt sondern "Irrtum". Ich glaube mich aber zu erinnern, dass Somprit davon sprach, dass die gerade jetzt ohne ihn unterwegs sind. Sollte ich mich irren, möchte ich nicht als Lügner betitelt werden.
Gast hat geschrieben:Nochmal. Mit dem stimmt was nicht.
Siehe oben.
Gast hat geschrieben:Auch du wirst das eines Tages merken. Ist nur eine Frage der Zeit...
Das Leben ist ein Abenteuer: man weiß nie genau, was später passieren wird. Bei den vielen Irrtümern, die ich in deinem Post fand, hoffe ich, dass auch das ein Irrtum ist.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: talk4um und die ewige Diskussion

Beitrag von expat »

Diesen überflüssigen Beitrag habe ich aus dem einzigen Grund freigeschaltet, um an ihm typische Felverhalten beim Posten exemplarisch aufzeigen zu können.
Gast hat geschrieben:Lieber Somprit,
man braucht kein Wissen um zu erkennen, dass deine Argumentationsschiene hauptsächlich auf Fettleibigkeit und Alkoholkonsum basiert.
"Man braucht" zu benutzen, wo es heißen müsste "Ich brauche" ist ungenau und will den Eindruck erwecken, dass die eigene Einschätzung von einer Mehrheit unterstützt würde, ohne dass diese Mehrheit näher bezeichnet würde. Damit wird eine subjektive Meinung fälschlicher Weise zur allgemeinen Erkenntnis hochstilisiert.
Gast hat geschrieben:Außerdem schaffst du es , dass man möglichst mit dem Kram, der dich beschäftigt, nichts zu tun haben will, einfach weil es reichlich blöd ist.
Was für wen blöd oder nicht blöd ist, sollte ein Einzelner nicht entscheiden dürfen. Oft ist es nämlich so, dass man selber zu blöd ist, wenn man etwas nicht versteht. Das sollte man zumindest für möglich halten. Mein selbst erfundener Lieblingsspruch:
Dem Blöden scheint alles Interessante blöd und alles Blöde interessant.
Der Fehler, der kommunikativ mit dem zuletzt zitierten Satz verbunden ist, besteht darin, dass zu viel verallgemeinert wird. Nach meinem Dafürhalten könnte der Satz so lauten:
"Ich habe zu den Inhalten der Posts von Somprit keinen Zugang, weil ich die Problematik, die er anspricht nicht verstehe oder für unbedeutend halte."
Zwar wäre das immer noch stark verallgemeinert, aber man verstünde dein Problem besser. Es ist nämlich sinnlos, jemandem zu sagen, was er immer falsch macht, es sei denn, man will ihn einfach nur treffen und grundsätzlich ins Unrecht setzen.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Gast

Re: talk4um und die ewige Diskussion

Beitrag von Gast »

Lügen oder nicht. Das ist ja gerade der Trick. Aus gut unterrichteten Kreisen habe ich gehört, dass.... oder mir wurde zugespielt....Genau diese Formulierungen machen Somprit unglaubwürdig. Das ist altbekannter Forenunrat. Zu durchsichtig. Da ist babbelgosch oder was immer du anstelle dieses Forums einsetzen möchtest.

Ich gehöre ja nicht zu denen, die hfl unbedingt gut gesinnt sind. Der Mann hat ganz offensichtlich seine Schwächen in der Forenwelt, die verhindern, dass normale Menschen gerne Kontakt mit ihm aufnehmen würden. Privat mag das wieder ganz anders aussehen.

Ich finde es nur schade, dass ihm mit genau den gleichen verlogenen Mitteln Kontra geboten wird., wie es ihm unterstellt wird.

Lügen, Alkohol, Fettleibigkeit.

Again: schwach!
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: talk4um und die ewige Diskussion

Beitrag von expat »

Gast hat geschrieben:
Ich finde es nur schade, dass ihm mit genau den gleichen verlogenen Mitteln Kontra geboten wird., wie es ihm unterstellt wird.
Ach ja, hat man ihn bedroht?
Hat man seine Webseite schließen lassen?
Hat man Pamphlete über ihn in Chiangmai verteilt?
Hat man Verleumdungen über ihn verbreitet?
Es wird ihm ja nichts unterstellt.
Er ist so.

Dennoch bin auch ich der Meinung, dass nun genug gehackt wurde auf Hacky Lu,
den Schrecklichen.
Aber es wird sicher noch etwas gehackt werden, denn er ist wohl einmalig in
seiner widerlichen Art, sich selbst und seine Wirkung falsch einzuschätzen.
Warum haben Anonyme damit etwas zu tun?
Österreichischer Gast. Du scheinst auch zu denen zu gehören, die immer alle
für schuldig halten, die mit Dreck beworfen werden. Dadurch bist du in gewisser
Weise repräsentativ für die Mehrheit der indifferenten deutschsprachig-thailändischen
Forenmenschar: Nullmerker mit Anspruch auf Bedeutung. Keine Fragen, aber immer
Antworten, wenn auch die falschen.
Natürlich haben wir auch nicht immer die richtigen Antworten, besonders, wenn
keine Fragen kommen, sondern nur Pauschalgewäsch.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Gast

Re: talk4um und die ewige Diskussion

Beitrag von Gast »

Gast hat geschrieben:Lügen oder nicht. Das ist ja gerade der Trick. Aus gut unterrichteten Kreisen habe ich gehört, dass.... oder mir wurde zugespielt....Genau diese Formulierungen machen Somprit unglaubwürdig. Das ist altbekannter Forenunrat. Zu durchsichtig. Da ist babbelgosch oder was immer du anstelle dieses Forums einsetzen möchtest.

Ich gehöre ja nicht zu denen, die hfl unbedingt gut gesinnt sind. Der Mann hat ganz offensichtlich seine Schwächen in der Forenwelt, die verhindern, dass normale Menschen gerne Kontakt mit ihm aufnehmen würden. Privat mag das wieder ganz anders aussehen.

Ich finde es nur schade, dass ihm mit genau den gleichen verlogenen Mitteln Kontra geboten wird., wie es ihm unterstellt wird.

Lügen, Alkohol, Fettleibigkeit.

Again: schwach!
nein, der Mann hat ganz grosse Probleme nicht nur in der Forenwelt. Er hat riesige Probleme in der realen Welt. Schreit unbescholtenen Landsleute in der Öffentlichkeit an, nennt diese Arschl...ch.. und ist leider leider vlöllig unbebrechenbar nach dem er sich seine tägliche Raiion an Alk. gegönnt hat. Da kam es auch schon zu körperlicher Gewallt gegen über einer Bardame etc etc.
Macht die Freundinnen von Landsleuten auf die primitivste Weise an.
Jetzt aber sollte man ihn in Ruhe lassen, er hat einiges zu verkraften..... nicht zuletzt, dass ihn seine Holde, die von ihm als hinreissend Genannte, so erbärmlich über Jahre hinters Licht führte.
Ricard
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: talk4um und die ewige Diskussion

Beitrag von expat »

Gast hat geschrieben:..... nicht zuletzt, dass ihn seine Holde, die von ihm als hinreissend Genannte, so erbärmlich über Jahre hinters Licht führte.
Das passiert wohl manchen in Thailand und ist nicht weiter ehrenrührig.
In Deutschland leidet man darunter unter Umständen acht Jahre, in Thailand
hingegen vielleicht nur acht Stunden. Ersatz wartet tausenfach.

Ich muss noch einen Spruch los werden, den meine Mutter manchmal
zitierte:

Wenn du nicht willst, dass es jemand erfährt..............dann lass es.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Somprit

Re: talk4um und die ewige Diskussion

Beitrag von Somprit »

...expat-Peter, ich entleihe mir diese Passage
Das Leben ist ein Abenteuer: man weiß nie genau, was später passieren wird...


und beziehe mich im Weiteren auf die Aussage eines werten Gast-Schreibers... dem ich leider, leider entgegen halten muss, dass er entweder nicht richtig liest oder bewusst falsche Angaben hier macht :denk:

Denn wenn er als (österreichischer?) Gast schreibt:
... Ausserdem setzt er Lügen in die Welt. Auf der Webseite seines "besten Freundes" ist klar ersichtlich, dass hfl mit auf der letzten Motorradtour war. Somprit hingegen behauptete hier, dass dem nicht so war, weil die anderen ihn angeblich nicht dabei haben wollten....
so sollte er diese falsche Darstellung konkret belegen oder, was besser wäre: schweigen!

Denn ich habe NIRGENDS ein Wort darüber verloren, dass ein hfl auf „einer der letzten Biker-Touren nicht dabei gewesen sei bzw. man(n) ihn nicht dabei haben wollte“!

Richtig hingegen ist, dass man auf der „gerade stattfindenden Tour (falls sie heute noch fahren)“ einen ALEX nicht dabei haben wollte, denn dann wären mindesten 2 der derzeitigen Teilnehmern nicht mitgefahren... und dass ein hfl wegen, sagen wir mal, persönlicher Verpflichtungen nicht teilnehmen konnte...

Tja, werter Gastschreiber, ich denke, das dies ein ganz entscheidender Unterschied darstellt... oder siehst Du es anders?
Wo also ist die Lüge...?


Und zu noch einem weiteren Umstand darf ich Dir vielleicht mit weiterer Aufklärung dienen:
Wenn ich hier in meiner Argumentation, auf zugegeben :Shy: nicht gerade Gentleman-Art, schon einem Menschen „erhöhten Alkoholkonsum“ durchschimmern lasse, gar eine „Fettleibigkeit“ anprangere... weiß ich offensichtlich im Gegensatz zu Dir, dass sich die darin sehenden Herren sehr wohl direkt angesprochen und ob meines Wissen ihrer traurigen Selbstfindung be/getroffen fühlen könnten, denn wer austeilt, sollte auch entsprechend einstecken können... :jau:

Frage, wie gut... einfacher, wie oft hast Du die Anwesenheit eines , nennen wir ihn der Einfachheit halber Alex in natura, real über Stunden vor dir gesehen, Stunden mit ihm verbracht ...

Und wie oft sahen wir uns von Angesicht zu Angesicht... oder kannst Du deine tiefschürfende Erkenntnis
... Nochmal. Mit dem stimmt was nicht.
auch nur ansatzweise konkretisieren... oder hast Du dies aus dem Satz deines kalten Kaffee heute Morgen entnommen .... :biggrin:


Übrigens werter Gast, zu deinem Einwand
... Lügen oder nicht. Das ist ja gerade der Trick. Aus gut unterrichteten Kreisen habe ich gehört, dass.... oder mir wurde zugespielt....Genau diese Formulierungen machen Somprit unglaubwürdig. Das ist altbekannter Forenunrat. Zu durchsichtig...
so kannst/darfst DU glauben was Du möchtest!
Aber bei solchen Formulierungen habe ich garantiert die entsprechende Information vorliegen UND auf ihre Zuverlässigkeit/Vertrauenswürdigkeit geprüft ... :smoke:

Und somit euch allen jetzt eine „Gute Nacht“!
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: talk4um

Beitrag von expat »

Nun wurde also das Forum gerettet, aber was ist daraus geworden? Member fallen übereinander her, und ich muss wieder mal sagen, thai-deutsche Foren können wohl nicht anders als primitiv sein. Jedenfalls habe ich mich nun endgültig da verabschiedet. Was macht der Admin? Eigentlich gar nichts, außer dass er androht, das Forum zu schließen. Soll er sich doch mit seinen Dummköpfen da weiter amüsieren. Immerhin haben sie auch noch den Somprit. Wie man hier sehen kann, haben wir eine freundschaftliche Beziehung zu diesem Forum gehabt. Wieso nun der Betreiber auf die Idee kam, dass von diesem Forum hier zersetzende Einflüsse auf sein Forum ausgingen, muss wohl genau so seiner Fantasie entspringen wie seine Vorstellungen über die Geschichte seines Forums. Da stehe ich doch erstmal ganz eindeutig auf der Seite seines von ihm ausgesperrten Vorgängers als Adim des Forums thailand.talk4rum. Wie man da im Forum als Mitglied nachverfolgen kann, wurden die von ihm jetzt kritisierten Verwaltunghandlungen des damaligen Admins durchaus mitgetragen.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Somprit

Re: talk4um und die ewige Diskussion

Beitrag von Somprit »

.... :denk: ...habe ich in den letzten 12 Stunden etwas übersehen, was mir hätte nicht entgehen müssen/dürfen...konnte ... :konfus: ...muss doch mal nachschauen gehen, wenn mein andauerndes Tageswerk beendet ist....

Es wurde wohl etwas als "möglich" in den Raum gestellt, manch einer würde sagen: an(gedroht) und das nicht zuletzt deswegen, weil ein dortiger Member "W" ganz gewaltig aus der Schiene sprang... :biggrin: ... inzwischen kann man(n) m. W. nach allerdings sagen: Die Fahrt geht weiter, eine Selbstreinigung machte es möglich :good:
Antworten