Daten sichern

Antworten
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Daten sichern

Beitrag von expat »

Nehmen wir mal den schlimmsten Fall an, dass alle Daten verloren sind, weil die Fesplatte ihren Geist aufgegeben hat. Was mache ich dann zum Beispiel? Ähnliches ist mir schon passiert, aber ich hatte immer Backups, mit denen ich einen früheren Zustand wieder herstellen konnte. Auch für die Datenbank dieses Forums habe ich früher immer Backups gemacht. Das nimmt mir nun der Betreiber ab, der jede Nacht um zwei Uhr Bakups aller Datenbanken macht. Ein enormer Service.

Für unsere Computer aber müssen wir das weiterhin selber machen, und wir müssen es so machen, dass wir die Kopie des gesamten Inhaltes unseres Computers haben einschließlich der Partitionierungsinformationen. Das Backup sollte man so machen, dass man auch dann noch ran kommt, wenn kein System mehr funktioniert. Das bedeutet, dass man ein Backupprogramm braucht, das von der CD oder DVD starten kann und dann auf USB Laufwerke zugreifen kann, da wir günstigstenfalls ein großes USB-Laufwerk besitzen, auf das alles drauf passt. Da machen wir dann ein Bakup drauf, und das natürlich vor dem Zusammenbruch des Computers. Ich benutze TrueImage von Acronis. So lange Windows noch gut läuft, starte ich das Programm und sichere alles auf dem externen Laufwerk. Das dauert einige Zeit. Vorher oder hinterher erstelle ich eine CD oder DVD mit dem Programm, welches dann von diesem Medium startet.
Acronis scheint mir mit seinem TrueImage deshalb anderen mir bekannten Programmen überlegen, weil man die komprimierten Backupdateien später auch als virtuelles Laufwerk einbinden kann. Habe ich also versehentlich etwas gelöscht oder verändert, das ich gar nicht löschen oder verändern wollte, so binde ich die entsprechende Partition aus der Backupdatie als Laufwerk ein und spiele die Daten zurück.

Falls Fragen entstanden sind, könnt ihr gerne fragen, am besten aber, bevor euch die Festplatte zugrunde gegangen ist.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Somprit

Re: Daten sichern

Beitrag von Somprit »

... nun fast dachte ich, ich hätte gestern wieder einmal alles verloren, zudem ich trotz besseres Wissens, dass man(n) stets ein aktuelles Backup zur Verfügung haben sollte, dies wieder einmal sträflich vernachlässigt hatte ... :Shy:

Gestern Nacht aus dem regenreichen Isaan wieder in der Burg angekommen, den PC-Knopf gedrückt .... :good: ... und nichts tat sich :diablo: ... doch, etwas war zu hören, ein in Intervallen auftretendes: Tüt..tüt..tüt.. / Tüt..tüt..tüt....
Dieser jeweils in 3-er-Folge auftretende Ton war und blieb alles... bei völlig dunklem Monitor :cry:

Staubsauer ran, dem Kasten Staub, besonders aus dem Ventilator der Kühlung entzogen, den RAM-Speicher herausgezogen, die Grafikkarte ebenfalls... die Kontakte gesäubert/abgewischt... reingesteckt.... aber weiterhin unverändert dieses nervende: Tüt..tüt..tüt..

Heute Mittag beim PC-Doktor, den Kasten durchgetestet ... und 1.700 Baht für einen neuen Arbeitsspeicher bezahlt... und oh Wunder, er läuft wieder saumäßig gut.... :babbel:

Dabei soeben erst gesehen, dass ich eine von einem alten Freund übergebene/hergestellte CD von meinem PC habe, bei dem das Zauberwort „Acronis 110“ ... und „Boot-CD“ draufsteht ... was soll das nun wieder bedeuten, als absoluter PC-Dummy weiß ich nichts damit anzufangen .... :denk:
Benutzeravatar
expat
Verwalter
Beiträge: 2668
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:57
Wohnort: Pattaya
Kontaktdaten:

Re: Daten sichern

Beitrag von expat »

Das bedeutet, dass man den Computer von der CD booten kann, wenn im Bios das CD Laufwerk vor der Festplatte eingetragen ist.
Was allerdings auf der CD drauf ist, kann ich nicht sagen. Wahrscheinlich jedoch irgendein Programm von Acronis.
Einer Legende nach sollten die Schweizer Bürger einen Hut des Diktators Gessler so grüßen als sei er es selbst. Schiller machte aus dem Stoff sein Drama "Wilhelm Tell". Eine solche Funktion hat der Erlass, der freien Bürgern ohne sinnvollen Grund einen Maulkorb anlegt, der nach Expertenmeinungen ihre Gesundheit schädigt.
Antworten